Die größten Gauner weit und breit

Die größten Gauner weit und breit ist eine Krimikomödie mit u.a. Lord Richard Attenborough und Lee Remick von Pidax Film aus dem Jahr 1971.

Die größten Gauner weit und breit

Dennis (Hywel Bennett ) arbeitet in einem Bestattungsunternehmen, das sich neben einer Bank befindet. Gemeinsam mit seinem Freund Hal (Lee Remick) beschließt er, das Geldinstitut zu berauben. Die Beute verstecken die beiden Diebe in einem Sarg. Inspektor Truscott (Richard Attenborough) wird mit den Ermittlungen im Fall des Bankeinbruchs beauftragt. Bald schon kommt jedoch ein schwereres Delikt hinzu: Mord …

Silvia Narizzanos Film mit Oscar-Preisträger Sir Richard Attenborough in der Hauptrolle war 1971 offizieller Beitrag bei den Filmfestspielen in Cannes. Der Film basiert auf dem Bühnenstück von Joe Orton, der für seine skandalträchtigen schwarzen Komödien bekannt war. Die Produktion lief später auch unter dem Alternativtitel „Kille, kille“.

Ich muss gestehen, dass ich großer Fan von Richard Attenborough bin und mit den Film deswegen angeschaut habe. Eigentlich sind solche Krimikomödien nicht so mein Ding aus den 70er Jahren, aber ich fand diese durchaus sehr witzig gemacht. So eine richtig gute Unterhaltung und es wurde auch nicht langweilig während des Schauens. Die Schauspieler waren klasse, der Witz auch, habe mich köstlich amüsiert. Hat hier und da beinahe was von der Olsenbande. Ein richtig guter und unterhaltsamer Film, den ich euch sehr gerne empfehlen kann.

Die größten Gauner weit und breit

7.8

Story

7.5/10

Qualität

7.5/10

Schauspieler

8.3/10

Umsetzung

7.8/10

Hat mir besonders gefallen

  • Richard Attenborough überzeugt
  • Schauspieler im Allgemeinen super
  • Witziger Krimi
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.