StartDVD & Blu-rayThrillerDie Bologna-Entführung – Geraubt im Namen des Papstes

Die Bologna-Entführung – Geraubt im Namen des Papstes

Die Bologna-Entführung – Geraubt im Namen des Papstes ist ein Film mit u.a. Pierobon, Paolo und Sala, Enea. Im Vertrieb von Pandora Film erschien der Film am 21. März 2024 auf Blu-ray.

Die Bologna-Entführung

Bologna, 1858: Im Auftrag des Papstes dringen Soldaten in das Haus der Familie Mortara im jüdischen Viertel der Stadt ein. Sie erheben einen Anspruch darauf, Edgardo, den siebenjährigen Sohn der Mortaras, mitzunehmen. Als Säugling wurde der Junge heimlich von seiner Amme getauft – in diesen Fällen gilt das damals unumstößliche päpstliche Gesetz: Edgardo muss eine katholische Erziehung erhalten. Die verzweifelten Eltern tun alles, um ihren Sohn in die Familie zurückzuholen. Unterstützt von der Öffentlichkeit und der internationalen jüdischen Gemeinde, nimmt der Kampf der Mortaras schnell eine politische Dimension an. Doch die Kirche und der Papst stimmen der Rückgabe des Kindes nicht zu und nutzen den Fall, um ihre zunehmend schwankende Macht zu festigen …

„Die Bologna-Entführung – Geraubt im Namen des Papstes“ ist ein beeindruckender Film, der tief unter die Haut geht. Regisseur Marco Bellocchio nimmt uns mit auf eine emotionale Reise ins Bologna des Jahres 1858, wo ein dunkles Kapitel der Geschichte der katholischen Kirche aufgerollt wird. Basierend auf der wahren Geschichte des jüdischen Jungen Edgardo Mortara, der im Auftrag von Papst Pius IX. seiner Familie entrissen und zum katholischen Glauben erzogen wurde, bietet der Film eine fesselnde und zugleich erschütternde Darstellung eines religiösen und politischen Dramas. Von Anfang an zieht der Film den Zuschauer in seinen Bann. Die Eröffnungsszene, in der Soldaten im Auftrag des Papstes in das Haus der Familie Mortara eindringen und den siebenjährigen Edgardo mitnehmen, ist beklemmend und lässt die Tragik des Geschehens spürbar werden. Die verzweifelte Reaktion der Eltern, die alles versuchen, um ihren Sohn zurückzubekommen, vermittelt die tiefe emotionale Notlage, in der sich die Familie befindet.

Besonders beeindruckend ist die Darstellung der politischen Dimension dieses Falls. Die Unterstützung der Öffentlichkeit und der internationalen jüdischen Gemeinde im Kampf um Edgardo zeigt, wie ein persönliches Schicksal zu einem Symbol für den Widerstand gegen die autoritäre Macht der Kirche wurde. Bellocchio gelingt es, die verschiedenen Ebenen des Konflikts – religiös, politisch und menschlich – meisterhaft zu verweben und dabei eine klare Haltung zu bewahren. Die schauspielerischen Leistungen sind durchweg überzeugend. Paolo Pierobon als Papst Pius IX. und Leonardo Maltese als junger Edgardo liefern herausragende Darstellungen, die die komplexen inneren Konflikte ihrer Figuren greifbar machen. Auch die Nebenrollen sind stark besetzt, und die Darsteller tragen maßgeblich zur Intensität des Films bei.

Visuell beeindruckt „Die Bologna-Entführung“ mit opulenten Kostümen und authentischen Kulissen, die das historische Setting lebendig werden lassen. Die Kameraführung ist subtil und dennoch kraftvoll, und die Musikuntermalung verstärkt die emotionale Wirkung der Szenen ohne aufdringlich zu wirken. Die DVD selbst ist gut produziert und bietet zusätzliches Bonusmaterial, wie ein Interview mit dem Regisseur und eine Trailershow, die interessante Einblicke hinter die Kulissen gewähren. Die deutsche Fassung sowie die italienische Originalfassung mit deutschen Untertiteln ermöglichen es, den Film in seiner ursprünglichen Atmosphäre zu erleben.

Insgesamt ist „Die Bologna-Entführung – Geraubt im Namen des Papstes“ ein kurzweiliger und dennoch tiefgründiger Film, der nicht nur unterhält, sondern auch zum Nachdenken anregt. Für jeden, der sich für historische Dramen und die Geschichte der Kirche interessiert, ist dieser Film ein absolutes Muss. Er zeigt auf eindringliche Weise, wie persönliche Schicksale und politische Machtspiele ineinandergreifen und erinnert daran, dass der Kampf um Gerechtigkeit oft ein langer und beschwerlicher Weg ist.

Die Bologna-Entführung – Geraubt im Namen des Papstes

8.3

Story

8.4/10

Qualität

8.5/10

Schauspieler

8.4/10

Umfang

8.0/10

Umsetzung

8.3/10

Hat mir besonders gefallen

  • Die Geschichte des jüdischen Jungen Edgardo Mortara und sein Kampf um Rückkehr zu seiner Familie zieht den Zuschauer in ihren Bann.
  • Besonders die Darstellungen von Paolo Pierobon als Papst Pius IX. und Leonardo Maltese als junger Edgardo sind herausragend.
  • Opulente Kostüme und authentische Kulissen lassen das Bologna des 19. Jahrhunderts lebendig werden.
  • Der Film verwebt religiöse, politische und menschliche Konflikte meisterhaft und vermittelt die emotionale Notlage der beteiligten Personen.
  • Die DVD bietet zusätzliche Inhalte wie ein Interview mit dem Regisseur und eine Trailershow, die interessante Einblicke hinter die Kulissen gewähren.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Das große Krimi-Archiv

Cash Out – Zahltag

Helgoland 513

AKTUELLE GEWINNSPIELE

10 Jahre Mediennerd.de #33 mit Der einsame Attentäter – Der Mann, der Hitler töten wollte

Liebe Leserinnen und Leser, wir sind überwältigt und dankbar, denn Mediennerd.de wird diesen Monat 10 Jahre alt! Ein Jahrzehnt voller spannender Inhalte, leidenschaftlicher Diskussionen über...