Die Abenteuer des Monsieur Vidocq

Die Abenteuer des Monsieur Vidocq ist eine Serie mit u.a. Claude Brasseur, Danièle Lebrun, Marc Dudicourt, Jacques Seiler und Pierre Pernet von Pidax film aus dem Jahr 1971.

[amazon box=“B07LDNGRN9″ description=““]

Die Abenteuer des Monsieur Vidocq: Frankreich zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Francois Vidocq ist ein ehemaliger Verbrecher der auch lange den Ruf eines Ausbrecherkönigs inne hatte. Nun hat der Ex-Kriminelle die Fronten gewechselt und steht jetzt in Diensten des Justizministers für die französische Kriminalpolizei und ist somit zum Chef der „Sureté“ ernannt worden. In seinen neuen Aktivitäten soll er mit Hilfe seiner reichhaltigen Kontakte und detaillierten Fachkenntnisse die Unterwelt kräftig aufmischen. Sein ehemaliger Widersacher Flambart ist fortan sein Kollege, der ihn mit vollem Argwohn beobachtet. In der hübschen Baronesse de Saint-Gely hat der mutige Kripochef eine heimliche Bewunderin. Vidocq pflegt also weiterhin seine alten Kontakte, die ihm bei der Lösung so manchen Falles sehr nützlich sind …

Diese Serie umfasst etwa die Hälfte aller Folgen die von der Serie erschienen sind, ich hoffe Pidax veröffentlicht die anderen auch noch, denn hier bekommt man eine solide Abenteuerserie aus den 70er Jahren, die vom Ton extrem gut ist und vom Bild auch noch okay. Wenn man bedenkt wie alt die Serie ist, dann kann man mit der Qualität auf den DVDs sehr zufrieden sein. Diese Serie ist ein Ableger, bzw. gab es einige Jahre vorher schon eine Serie um Vidocq von der ich auch hoffe, dass diese noch auf DVD erscheint. Denn wie gesagt, wer Abenteuerserien mag, die im 19. Jahrhundert spielen, wird hier seine Freude haben, denn neben den guten Darstellern passen auch die Kostüme und die Umgebung sehr gut. Schaut am besten selbst mal rein und lasst euch begeistern.

8,0 von 10 Ex-Kriminellen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.