StartBücher & ComicsReligion & GlaubeDer Mönch in dir: Ein Weg zu Gelassenheit und Loslassen

Der Mönch in dir: Ein Weg zu Gelassenheit und Loslassen

Der Mönch in dir: Ein Weg zu Gelassenheit und Loslassen ist ein Buch aus dem Vier-Türme-Verlag und erschien am 22. Januar 2024. 

Möchten Sie das digitale Leseerlebnis für sich entdecken? Dann empfehle ich Ihnen diesen eReader als ausgezeichnete Wahl: eReader tolino epos 3.

Der Mönch in dir

Das Wort „Mönch“ leitet sich vom altgriechischen „monachos“ ab und bezeichnet schlicht jemanden, der allein ist. Die Frage ist: Ist das nur eine Sache für wenige Spezialisten oder lebt in jedem von uns auch ein Mönch? Als Archetyp ist der „Mönch in uns“ also der „Ort“, an dem wir allein, einmalig und unvertretbar sind. Jeder Mensch kennt Einsamkeit, zum Beispiel, wenn es um Entscheidung geht, die uns niemand abnehmen kann, oder in Notsituationen und Schicksalsschlägen, die eben einen selbst und niemand anderen getroffen haben. In diesem Sinn ist jeder Mensch ein Mönch. Das anzuerkennen und anzunehmen, führt zu Gelassenheit. Mönchsein ist kein Zustand, sondern ein Weg. In diesem Buch greift der Autor Mauritius Wilde, selbst seit vielen Jahren ein Mönch, ein Leben heraus, dessen Beschreibung großen Einfluss auf die Geistes-, Kirchen- und Kulturgeschichte hatte: das des heiligen Benedikt. Etwa vierzig Jahre nach dessen Tod machte ein anderer Mönch, Gregor der Große, sich daran, dessen Leben aufzuschreiben. Er entwirft dabei keine Biografie nach heutigen Maßstäben, sondern will ein Beispiel, ein Vorbild zeigen. Bei der Vita Benedicti handelt es sich aber nicht um ein Lehrbuch, sondern um eine Erzählung, mit der wir uns identifizieren können. Wir sehen, wie Benedikt sich entwickelt. Und das gibt uns die Chance, unser eigenes Leben zu entwickeln und immer mehr wir selbst zu werden.

Das Buch „Der Mönch in dir: Ein Weg zu Gelassenheit und Loslassen“ von Mauritius Wilde OSB eröffnet eine unerwartet tiefgründige Perspektive auf das Leben und unsere innere Welt. Schon der Titel weckt die Neugier auf das, was es bedeuten könnte, einen Mönch in sich zu tragen. Das Buch entführt in die Gedankenwelt des Mönchtums und des allein Seins, basierend auf dem altgriechischen Begriff „monachos“, was so viel wie „allein“ bedeutet. Die Kernfrage, die sich durch das gesamte Werk zieht, ist, ob das Mönchsein ausschließlich eine Berufung für wenige ist oder ob nicht vielmehr jeder von uns einen inneren Mönch besitzt. Die Antwort, die Wilde auf diese Frage gibt, ist ebenso erhellend wie inspirierend: Der Mönch in uns ist jener Teil, der Einsamkeit nicht nur erträgt, sondern darin auch eine Quelle der Stärke und Gelassenheit findet. Es geht nicht darum, sich vom Weltlichen abzuwenden, sondern darum, in der Auseinandersetzung mit dem Alleinsein einen Weg zu sich selbst und damit zu einem erfüllten Leben zu finden.

Mauritius Wilde, der selbst seit vielen Jahren als Mönch lebt, vermittelt seine Einsichten auf eine Art und Weise, die tief berührt und zum Nachdenken anregt. Er bezieht sich dabei auf das Leben des heiligen Benedikt, dessen Geschichte nicht nur eine historische Anekdote darstellt, sondern als Vorbild für persönliche Entwicklung und spirituelles Wachstum dient. Die Geschichte Benedikts, festgehalten von Gregor dem Großen, wird nicht als starres Lehrbuch präsentiert, sondern als lebendige Erzählung, die den Leser direkt anspricht und die Möglichkeit bietet, Parallelen zum eigenen Leben zu ziehen. Was dieses Buch besonders macht, ist die Fähigkeit des Autors, alte Weisheiten in die heutige Zeit zu übersetzen und anwendbar zu machen. Es ist eine Einladung, den eigenen inneren Mönch zu entdecken und zu erkennen, dass Gelassenheit und Loslassen kein Ziel sind, das es zu erreichen gilt, sondern ein Weg, den es zu beschreiten gilt. Wilde zeigt auf, dass Mönchsein bedeutet, im Einklang mit sich selbst und der Welt zu leben, Entscheidungen bewusst zu treffen und in Herausforderungen Wachstumschancen zu sehen.

„Der Mönch in dir“ ist nicht nur für spirituell Suchende eine Bereicherung, sondern für jeden, der sich nach innerem Frieden und einem gelassenen Umgang mit den Wirren des Lebens sehnt. Durch die klare Sprache und die vielen Beispiele wird das Buch zu einem praktischen Ratgeber für den Alltag. Es ist eine Ermutigung, in der Stille und Einsamkeit nicht Verlorenheit, sondern eine Quelle unerschöpflicher Kraft zu sehen. Zusammenfassend ist „Der Mönch in dir“ ein Werk, das zum Innehalten einlädt und zeigt, dass jeder von uns die Fähigkeit besitzt, Gelassenheit und Frieden in sich selbst zu finden. Mauritius Wilde hat mit diesem Buch einen wertvollen Beitrag zur spirituellen Literatur geleistet, der lange nachwirkt und zum wiederholten Lesen einlädt.

Der Mönch in dir: Ein Weg zu Gelassenheit und Loslassen

8

Aufmachung

8.0/10

Umfang

8.3/10

Schreibstil

8.1/10

Thema

8.2/10

Aufbau

8.2/10

Lesbarkeit

8.1/10

Illustrationen Cover

7.0/10

Umsetzung

7.9/10

Hat mir besonders gefallen

  • "Der Mönch in dir" bietet eine unerwartet tiefgründige Perspektive auf das Mönchtum und das Alleinsein, die zum Nachdenken anregt.
  • Die Themen Gelassenheit und Loslassen sind universell und sprechen Leser weit über spirituelle Suchende hinaus an.
  • Durch klare Sprache und anschauliche Beispiele dient das Buch als praktischer Ratgeber für den Alltag.
  • Die Erzählung über das Leben des heiligen Benedikt dient als inspirierendes Vorbild für persönliche Entwicklung und spirituelles Wachstum.
  • Das Werk ermutigt dazu, den inneren Mönch zu entdecken und zeigt, dass in Stille und Einsamkeit eine Quelle unerschöpflicher Kraft liegt.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...