Der Lumpenmann

Der Lumpenmann ist ein Film mit u.a. Ruth Glöss und Herbert Köfer aus dem DDR TV-Archiv im Vertrieb von OneGate Media GmbH. Der Film erschien am 17. November 2023 auf DVD. 

Der Lumpenmann

Peter, Medizinstudent und Sohn des Altstoffhändlers Richard Müller, möchte sich mit der Tochter des Direktors eines örtlichen Baubetriebes verloben. Den Beruf seines Vaters hat er aus Scham bisher nur vage angedeutet. Und so denken seine zukünftigen Schwiegereltern, dass Richard im Ministerium arbeitet. Als dieser davon erfährt ist er zunächst gekränkt. Schließlich lebt er seinen Beruf mit Leib und Seele. Doch dann macht Richard sich das Missverständnis zunutze und stattet den Brauteltern einen Besuch ab.

„Der Lumpenmann“ entführt die Zuschauer in eine amüsante Geschichte voller Missverständnisse und komischer Wendungen. Als Sohn eines Altwarenhändlers, der sich selbst als „Lumpenmann“ bezeichnet, muss Peter Müller, gespielt von Udo Schenk, mit den Vorurteilen seiner zukünftigen Schwiegereltern umgehen. Der Film spielt gekonnt mit den Klischees und Vorstellungen der Gesellschaft über verschiedene Berufe. Die Hauptfigur Richard Müller, überzeugend dargestellt von Herbert Köfer, ist stolz auf seinen Beruf und lebt ihn mit Leidenschaft aus. Als sein Sohn versucht, den Beruf seines Vaters zu verschleiern, kommt es zu einer Reihe von Verwicklungen. Die Verlobung mit der Tochter des Baubetriebsdirektors wird von einem Missverständnis begleitet, das die Handlung in Schwung bringt.

Die schauspielerische Leistung des Ensembles, angeführt von Herbert Köfer, der als Altwarenhändler Müller brilliert, trägt maßgeblich zum Erfolg des Films bei. Köfer, der im Jahr 2021 seinen 100. Geburtstag feierte, zeigt erneut seine schauspielerische Vielseitigkeit und sein beeindruckendes Talent. Besonders gelungen ist die Inszenierung der Szene, in der Richard Müller das Missverständnis geschickt für sich nutzt. Die Wendung, in der die alten Straßenbahngleise vor dem Zuteren gerettet werden, ist nicht nur unterhaltsam, sondern veranschaulicht auch die Stärke der Charaktere im Film.

„Der Lumpenmann“ beweist, dass es nicht auf den vermeintlichen gesellschaftlichen Status ankommt, sondern auf die Authentizität und den Stolz, den man für seinen Beruf empfindet. Die humorvolle Art, mit der der Film dieses Thema angeht, macht ihn zu einer gelungenen Komödie, die das Publikum mit einem Lächeln zurücklässt. Herbert Köfer und das gesamte Ensemble verdienen Anerkennung für ihre unterhaltsame und überzeugende Darstellung in dieser amüsanten Geschichte über Vorurteile und die Bedeutung von Authentizität.

Der Lumpenmann

8.3

Story

8.5/10

Qualität

8.0/10

Schauspieler

8.3/10

Umsetzung

8.3/10

Hat mir besonders gefallen

  • Amüsante Geschichte voller Missverständnisse und komischer Wendungen.
  • Überzeugende schauspielerische Leistung des Ensembles, insbesondere von Herbert Köfer.
  • Gelungene Inszenierung der Szene, in der das Missverständnis geschickt genutzt wird.
  • Unterhaltsame Wendung bei der Rettung der alten Straßenbahngleise.
  • Humorvolle Herangehensweise an das Thema Vorurteile und Authentizität.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Ich – dann eine Weile nichts

Rehragout-Rendezvous

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...