StartBücher & ComicsKinderDer Esel und die Flöte: Fabeln

Der Esel und die Flöte: Fabeln

Der Esel und die Flöte: Fabeln ist ein Buch aus dem Mitteldeutschen Verlag und erschien am 3. Juni 2024. 

Möchten Sie das digitale Leseerlebnis für sich entdecken? Dann empfehle ich Ihnen diesen eReader als ausgezeichnete Wahl: eReader tolino epos 3.

Der Esel und die Flöte: Fabeln

Jean-Pierre de Florian (1755–1794) ist neben Jean de la Fontaine (1621–1695) der bedeutendste französische Fabeldichter. Weltbekannt wurde er als Textautor des bis heute gern gesungenen „Plaisir d’Amour“ („Die Freude der Liebe“). Der Schriftsteller schrieb seine „Fables“, die er 1792 in französischer Sprache veröffentlichte, in Reimform. Die Hauptcharaktere seiner Fabeln sind dabei meist Tiere, allerdings sind in einigen Fabeln auch Menschen die tragenden Figuren. Im vorliegenden Buch werden seine Fabeln in moderner Sprache von Florian Russi und Carolin Eberhardt nacherzählt und durch die fantasievollen Illustrationen der Künstlerin Petra Lefin neu belebt.

Es gibt Bücher, die uns in eine Welt der Weisheit und Phantasie entführen und gleichzeitig zum Nachdenken anregen. „Der Esel und die Flöte: Fabeln“, neu interpretiert von Florian Russi und Carolin Eberhardt und illustriert von Petra Lefin, ist genau solch ein Werk, das die Zeit überdauert und sowohl junge als auch erwachsene Leser begeistert. Jean-Pierre de Florian, ein Zeitgenosse von Jean de la Fontaine und ein Meister der Fabeldichtung, hat bereits im 18. Jahrhundert mit seinen Geschichten, die oft von Tieren handeln, die menschliche Natur gespiegelt. Die Neuauflage dieses Klassikers in moderner Sprache macht die Texte zugänglich und lebendig, ohne dass ihre ursprüngliche Tiefe und Bedeutung verloren geht.

Die Auswahl der Fabeln in diesem Band ist exzellent. Sie reicht von unterhaltsamen Erzählungen bis hin zu tiefgründigen Lehren, die Florian und Eberhardt gekonnt in die heutige Zeit übersetzen. Besonders beeindruckend ist, wie die beiden Autoren die Nuancen und die Moral der Geschichten bewahren, dabei aber eine Sprache verwenden, die modern, frisch und direkt ist. Die Illustrationen von Petra Lefin sind ein weiteres Highlight des Buches. Mit ihrer detailreichen und ausdrucksstarken Kunst verleiht sie jeder Fabel ein eigenes Gesicht und verstärkt die Botschaft der Geschichten. Ihre Bilder sind nicht nur Begleitung, sondern sie erzählen die Fabeln auf ihre eigene, unverwechselbare Weise.

Ein besonderes Merkmal dieses Buches ist die Vielfalt der Themen, die es abdeckt. Von der Bedeutung der Freundschaft und Ehrlichkeit bis hin zu subtileren Lektionen über die Ironie des Schicksals und menschliche Schwächen – die Fabeln bieten reichlich Stoff zum Nachdenken und Diskutieren. Dies macht das Buch zu einer hervorragenden Wahl für Eltern, die ihren Kindern wichtige Lebenslektionen auf eine zugängliche und unterhaltsame Weise vermitteln möchten, oder für Lehrer, die ihre Unterrichtsstunden bereichern wollen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass „Der Esel und die Flöte: Fabeln“ nicht nur ein Buch ist, das man liest, sondern ein Erlebnis, das man fühlt und über das man nachdenkt. Es ist eine zeitlose Sammlung, die zeigt, wie alte Geschichten in neuem Gewand immer noch relevant und lehrreich sein können. Die gelungene Kombination aus tiefgreifenden Texten und ansprechenden Illustrationen macht es zu einem Must-have in jeder Büchersammlung. Ein echter Schatz, der Leser jeden Alters inspiriert und bereichert.

Der Esel und die Flöte: Fabeln

7.8

Aufmachung

8.0/10

Umfang

7.2/10

Schreibstil

7.8/10

Thema

8.0/10

Aufbau

8.0/10

Lesbarkeit

8.0/10

Illustrationen

7.8/10

Umsetzung

7.7/10

Hat mir besonders gefallen

  • Die Neuinterpretation der klassischen Fabeln durch Florian Russi und Carolin Eberhardt in moderner Sprache macht die Texte zugänglich und ansprechend, ohne die ursprüngliche Tiefe zu verlieren.
  • Die Fabeln decken eine breite Palette von Themen ab, von Freundschaft und Ehrlichkeit bis hin zu menschlichen Schwächen, und bieten somit wertvolle Lebenslektionen für Leser aller Altersgruppen.
  • Petra Lefins detaillierte und lebendige Illustrationen ergänzen die Geschichten perfekt, indem sie jede Fabel visuell einzigartig und ansprechend gestalten.
  • Die Fabeln sind zeitlos und enthalten Botschaften, die auch heute noch relevant und lehrreich sind, was das Buch zu einem wertvollen Bestandteil jeder Büchersammlung macht.
  • Das Buch eignet sich hervorragend als pädagogisches Werkzeug, um Kindern und Erwachsenen gleichermaßen wichtige moralische Werte auf unterhaltsame Weise zu vermitteln.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

10 Jahre Mediennerd.de #33 mit Der einsame Attentäter – Der Mann, der Hitler töten wollte

Liebe Leserinnen und Leser, wir sind überwältigt und dankbar, denn Mediennerd.de wird diesen Monat 10 Jahre alt! Ein Jahrzehnt voller spannender Inhalte, leidenschaftlicher Diskussionen über...