Das Regenschirmmädchen

Das Regenschirmmädchen: Eine Geschichte über Mut und über den Umgang mit Ängsten und Sorgen. Ein therapeutisches Kinderbuch für Groß und Klein – inklusive Übungen erschien am 1. Mai 2021.

Das Regenschirmmädchen

Ein Mädchen wird von einem Regenschauer überrascht, es wird nass und erkältet sich. Daraufhin beschließt das Mädchen das Haus nur noch mit seinem Regenschirm zu verlassen. Bald schon hat es sich an den schützenden Schirm gewöhnt. Und so sicher sich das Regenschirmmädchen auch fühlt unter dem Regenschirm, so muss es traurig feststellen, dass es mit Schirm in der Hand nicht klettern, schwimmen und spielen kann. Doch gemeinsam mit einem Helfer, kann das Mädchen Schritt für Schritt üben, sich zu trauen.

Die Geschichte des Regenschirmmädchens entstammt aus der praktischen Arbeit der Autorin als Psychotherapeutin und ist bereits ihr zweites therapeutisches Kinderbuch. Es umfasst eine kindgerecht verpackte Bildergeschichte und enthält einen kurzen Übungsteil am Ende des Buches. Dieser beinhaltet Erklärungen zum Thema Aufrechterhaltung von Angst, Vermeidung und Sicherheitsverhalten, die Möglichkeit zur Selbstreflexion anhand von altersgerechten Fragen und zwei Gedankenübungen.

Psychologisches Kinderbuch: „Das Regenschirmmädchen“ eignet sich aber nicht nur für Kinder mit Angststörungen (z.B. Generalisierte Angststörung und Phobien), sondern auch für alle anderen, die vor irgendetwas Angst haben oder sich Sorgen machen. Und wer tut das nicht irgendwann mal?

  • Thematisiert Ängstlichkeit und Sorgen: kann für vielfältige Themen als Gesprächsanlass dienen
  • Sich Hilfe holen: Der Regenschirm ist ein weiser freundlicher Helfer, denn niemand muss mit seiner Angst alleine fertigwerden
  • Vermeidung und Sicherheitsverhalten halten Ängste und Sorgen aufrecht: altersgerecht erklärt
  • Einsamkeit und Traurigkeit: Folgen von Ängsten kindgerecht veranschaulicht durch verschiedene Alltagsbeispiele
  • Für ängstliche Grundschulkinder: pädagogisch wertvolle Mutmach-Geschichte zum Vorlesen
  • Geeignet für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene mit generalisiertet Angststörung, sozialer Phobie und anderen phobischen Störungen

Sehr wertvoll für unsere Kleinen, so könnte man es schon stehen lassen, ich möchte aber dennoch etwas ausholen. Das erste was ich mich gefragt habe bei diesem Buch war: Warum hat dieses Buch keinen Verlag. Das ist so schade, dass es nicht an die große Masse herankommt, weil es ein sehr starkes und wichtiges Buch ist. Das sollte viel mehr Menschen zugänglich gemacht werden, weil man hier einfach merkt, da sitzt was dahinter.

Ich fand es sehr gut, die Geschichte ist sehr leicht verständlich, auch für ganz kleine Kinder. Es ist süß gestaltet, mit nicht zu vielen Details, also Kinder werden es einfach haben die Seiten auch zu überblicken, hier wurde der Fokus auf die wirklich wichtigen Details gelegt.

Dazu kommt am Ende ein Mitmachteil, bei dem man Kindern Situationen erklären kann. Bei dem man Fragen stellt und Kinder diese beantworten können. Bewirkt, dass sich Kinder mit dem Thema Angst beschäftigen. So nimmt man einen sehr positiven Einfluss auf deren Ängste und sorgt dafür, dass sie sich mit ihren Ängsten selbst beschäftigen und vermutlich zu dem Entschluss kommen, dass vieles unter den Regenschirm gehört, der aber nicht dauerhaft in der Hand getragen werden muss. Ich kann euch dies Buch sehr empfehlen, eines der besten Kinderbücher, das ich in den letzten Wochen und Monaten in den Händen hatte.

Das Regenschirmmädchen

8.9

Aufmachung

8.9/10

Umfang

8.0/10

Schreibstil / Zeichenstil

9.2/10

Umsetzung

9.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Bei den Zeichnungen ist der Fokus auf den richtigen Details
  • Wichtig für Kinder mit Angststörungen
  • Ein tolles Buch
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.