StartBücher & ComicsComputer & InternetDas Mac-Buch für Senioren: Das Handbuch für iMac, Mac mini und MacBook

Das Mac-Buch für Senioren: Das Handbuch für iMac, Mac mini und MacBook

Das Mac-Buch für Senioren: Das Handbuch für iMac, Mac mini und MacBook ist ein Buch aus dem dpunkt Verlag und erschien am 30. November 2023. 

Das Mac-Buch für Senioren

Dieses Buch nimmt Sie von Anfang an bei der Hand und unterstützt Sie dabei, die wesentlichen Funktionen Ihres Apple-Computers schrittweise kennenzulernen. Die Mac-Rechner von Apple bieten einen sicheren und komfortablen Schlüssel zur digitalen Welt und eine gute Anbindung zu iPhone und iPad. Damit die Funktionsvielfalt des Betriebssystems macOS 11 für ältere Einsteiger auch bei seltener Nutzung keine Hürde ist, zeigt Philip Kiefer Schritt für Schritt die Arbeit mit dem Mac. Die dritte Auflage von »Das Mac-Buch für Senioren« geht auf das grunderneuerte Betriebssystem macOS 11 ein und erklärt damit verbundene Neuerungen, wie das neue Kontrollzentrum oder die modernisierte App Safari, Apples Navigationswerkzeug für das Internet. Alltagstaugliche Anleitungen mit vielen Abbildungen ersparen Ihnen langes Herumprobieren. Sie lernen, Ihren Mac auch über das nächste Software-Update hinaus souverän zu bedienen. Entscheiden Sie mithilfe des Buchs selbst, welche der zahlreichen Möglichkeiten von macOS 11 für Sie interessant sind und finden Sie sich auf Ihrem Computer zurecht, ohne nervenaufreibende Überraschungen zu erleben. Verständliche Sprache ohne Fachchinesisch macht das Buch zur angenehmen Lektüre, die Sie weiterbringt.

In einer Welt, die zunehmend digitalisiert wird, ist der Zugang zu verständlichen und nutzerfreundlichen Technologieanleitungen wichtiger denn je. „Das Mac-Buch für Senioren“ von Philip Kiefer, erschienen im dpunkt.verlag, ist ein solches Werk, das sich speziell an ältere Computernutzer richtet. In dieser Rezension möchte ich meine Erfahrungen mit dem Buch teilen und erläutern, warum es eine wertvolle Ressource für jeden Senior ist, der sich mit macOS 11 und darüber hinaus vertraut machen möchte. Zunächst ist zu erwähnen, dass der Autor einen angenehmen und klaren Schreibstil pflegt. Die Vermeidung von technischem Jargon und die sorgfältige Erklärung von Fachbegriffen machen das Buch zu einer zugänglichen Lektüre. Als Leser fühle ich mich nicht überwältigt von komplizierten Fachausdrücken, sondern angenehm begleitet durch die Welt von macOS.

Ein besonderer Pluspunkt des Buches sind die zahlreichen illustrierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Diese visuellen Hilfestellungen erleichtern das Verständnis und die Umsetzung der Anweisungen erheblich. Egal, ob es um das Einrichten des Macs, das Surfen mit Safari oder das Nutzen der Nachrichten-App geht – die Anleitungen sind stets klar und leicht nachvollziehbar. Die Aktualität des Buches ist ein weiterer entscheidender Vorteil. Mit Bezug auf macOS 11 werden die neuesten Funktionen und Anwendungen, wie das Kontrollzentrum oder die verbesserte Safari-Version, detailliert vorgestellt. Das gibt mir als Nutzer die Sicherheit, auf dem neuesten Stand der Technik zu sein.

Philip Kiefers Hintergrund in Literaturwissenschaften und Philosophie, gepaart mit seiner Erfahrung im Schreiben von Computerbüchern, spiegelt sich in der Qualität des Textes wider. Seine Fähigkeit, komplexe Themen verständlich zu machen, ist bemerkenswert und macht das Buch zu einem wertvollen Begleiter, nicht nur für den Einstieg in macOS, sondern auch für die Nutzung darüber hinaus. Ein weiteres Element, das mir besonders gefällt, ist die Figur des Herrn Peters. Diese fiktive Figur dient als sympathischer Begleiter durch das Buch und bietet eine zusätzliche Ebene der Identifikation. Herr Peters teilt seine Erfahrungen und Tipps auf eine Weise, die sowohl informativ als auch unterhaltsam ist.

Was die physische Gestaltung des Buches angeht, so ist die größere Schriftgröße ein durchdachter Zug, der das Lesen erleichtert. Die 392 Seiten bieten eine umfassende Abdeckung aller relevanten Themen, ohne dabei überladen zu wirken. Die Qualität des Taschenbuches selbst ist hoch, was eine angenehme Haptik und Langlebigkeit garantiert. Abschließend lässt sich sagen, dass „Das Mac-Buch für Senioren“ von Philip Kiefer eine ausgezeichnete Wahl für ältere Computernutzer ist, die in die Welt von Apple’s macOS eintauchen möchten. Die Kombination aus verständlicher Sprache, aktuellen Informationen und praxisnahen Anleitungen macht es zu einem unverzichtbaren Werkzeug. Es ist ein Buch, das ich jedem Senior empfehlen würde, der sich mit seinem Mac vertraut machen möchte, ohne sich dabei verloren zu fühlen.

Das Mac-Buch für Senioren: Das Handbuch für iMac, Mac mini und MacBook

8.8

Aufmachung

8.8/10

Umfang

8.8/10

Schreibstil / Bilder

8.9/10

Umsetzung

8.8/10

Hat mir besonders gefallen

  • Vermeidung von Fachjargon und sorgfältige Erklärung von Fachbegriffen macht das Buch leicht zugänglich.
  • Visuelle Hilfestellungen erleichtern das Verständnis und die Umsetzung der Anweisungen.
  • Das Buch bezieht sich auf das neueste Betriebssystem macOS 11 und stellt die neuesten Funktionen und Anwendungen detailliert vor.
  • Eine fiktive Figur im Buch, die als Identifikationsfigur dient und das Lernen unterhaltsamer macht.
  • Erleichtert das Lesen und sorgt für eine angenehme Haptik und Langlebigkeit des Buches.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...