Das Gamingzimmer perfekt einrichten – so funktionierts

Das Gamingzimmer perfekt einrichten – so funktionierts

Beim Zocken brauchst du nicht nur die richtigen Spiele, den passenden Controller und einen guten Bildschirm, sondern auch einen Ort, an dem du dich bequem zurückziehen kannst. Idealerweise hast du ein eigenes Gamingzimmer, in das du dich zurückziehen kannst. Wenn du aber nur eine Ecke einrichten kannst, ist das auch kein Problem, vorausgesetzt, du setzt auf die passenden Möbel und das passende Equipment. Es spielt auch keine Rolle, ob du an der Konsole oder am Rechner zockst, ist es bequem, kannst du dein Talent voll auskosten.

Ergonomie ist wichtig – nicht nur im Büro

Wenn du zockst kann es passieren, dass du über mehrere Stunden sitzt und dich dem Spiel widmest. Umso wichtiger ist es, dass du an deinen Rücken denkst und auf Ergonomie achtest. Hierfür sind Gaming Stühle ideal geeignet, denn sie sind bequem und darauf angepasst, dass du über eine lange Zeit sitzen kannst. Doch nicht nur das, ein passender Chair ist gemütlich und sieht dabei auch noch designstark aus.

In Kombination dazu ist es außerdem wichtig, dass der Tisch zu deinem Stuhl passt. Die meisten Tische sind in der Höhe genormt, doch wenn du größer oder kleiner als der Durchschnitt bist, kann dir ein höhenverstellbarer Tisch besonders gute Dienste leisten. Du kannst variieren, in welcher Position du zocken möchtest und hast gleichzeitig den Vorteil, dass du dein Equipment perfekt verstauen kannst.

Ein guter Gaming Tisch verfügt nämlich nicht nur um eine einfahrbare Plattform für deine Tastatur, sondern auch über verschiedene Aufhängemöglichkeiten für deine Kopfhörer, deine Controller und für anderes Equipment.

Die Beleuchtung im Gaming Zimmer spielt eine wichtige Rolle

Wenn du spielst ist es wichtig, dass die Beleuchtung stimmt. Blendendes Licht stört dich auf dem Monitor oder auf dem TV. Du kannst das Spiel nicht mehr optimal wahrnehmen und bist nicht mehr reaktionsstark genug. Die richtige Beleuchtung ist daher indirekt und trotzdem hell genug. Du kannst Lichtstreifen hinter dem Schreibtisch platzieren oder auch hinter anderen Möbelstücken, so dass das Licht an der Wand hoch geleitet wird und deinen Raum erhellt.

Dennoch ist es wichtig, dass du auch die Fenster bedeckst, denn wenn du im Tageslicht zocken möchtest, kann das Sonnenlicht dir ziemlich viel Ärger bereiten. Achte auf Rollos, die nicht nur dekorativ sind, sondern auch zur Verdunklung geeignet. So kannst du deine Lieblingsgames selbst dann zocken, wenn draußen gerade die helle Sonne am Himmel steht und du ohne Rollladen auf dem Monitor nichts mehr sehen würdest.

Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.