StartUncategorizedDas Drucker 1x1: Alles Wissenswerte

Das Drucker 1×1: Alles Wissenswerte

Fotos, Diagramme, wichtige Dokumente, Erinnerungen – wir muten unseren Druckern immer mehr zu und unsere Erwartungen an die Geräte steigen. Die Qualität des Drucks soll gestochen scharf sein, der Drucker einfach zu bedienen, der Preis aber trotzdem nicht zu hoch. Es gibt viele verschiedene Druckermodelle und nicht alle sind gleichermaßen für jeden Haushalt geeignet. Damit man weiß, welches Gerät das passendste ist, sollte man sich im Vornherein ein bisschen genauer informieren. 

Image by Mohamed Hassan from Pixabay

Verschiedene Druckerarten – welcher ist sinnvoll?

Natürlich gibt es nicht den einen perfekten Drucker. Die verschiedenen Modelle haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. Inzwischen sind die Drucker selbst so kompliziert und intelligent, dass auch Leute, die sich mit Technik auskennen, etwas Hilfe beim Verstehen benötigen. Bevor man aber den Kopf verliert, sollte man sich auf die wichtigste Unterscheidung konzentrieren: Die Art und Weise, wie die Farbe auf das Papier kommt. Tintenstrahldrucker arbeiten – wie der Name schon sagt – mit Tinte, welche durch Patronen in den Drucker eingespeist wird. Laserdrucker drucken im Gegensatz dazu mit Toner (das ist feines Pulver aus Farbpigmenten). Um herauszufinden, welcher Drucker der ideale ist, sollte man sich die Vorzüge der beiden Varianten im Detail anschauen. 

Tintenstrahldrucker 

Wie bereits erwähnt, druckt dieses Exemplar mit Tinte, welche in den Farben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz in Form von Druckerpatronen in das Gerät eingelegt werden. Das System hinter der Technik ist natürlich sehr viel komplizierter, kann aber auch interessant sein. Wer sich für diese Drucker interessiert, der kann im Internet nach Lust und Laune bei Experten-Informationen nachlesen. 

Der Tintenstrahldrucker erstellt Diagramme, Texte und inzwischen auch Fotografien in herausragender Qualität. Diese Variante bleibt vor allem in privaten Haushalten vertreten, da sie hochwertige Drucke liefert und die Modelle selbst nicht übermäßig teuer sind. Nur die Ausstattung geht oft ins Geld, denn die Tintenpatronen, welche den Drucker mit Farbe versorgen, sind oft ziemlich teuer. Ein Tintenstrahldrucker eignet sich also vor allem für Leute, die eher wenig drucken, da die Anschaffung von Tintenpatronen dann nicht das günstigere Gerät wieder ausgleicht. Wer ohnehin nur Text druckt, kann mit dem Kauf eines Schwarz-Weiß-Druckers noch mehr Geld sparen. 

Laserdrucker

Laserdrucker findet man vor allem in Unternehmen, da hier viel und schnell gedruckt wird. Diese Modelle drucken nicht mit Tinte, sondern mit einem Drucker Toner, dem feinen Pulver aus Farbpigmenten. Es gibt sie als Farb- oder Schwarz-Weiß-Drucker, doch sie sind eher seltener in privaten Haushalten zu finden.

Der größte Vorteil dieser Technik liegt darin, dass die Geräte sehr viel schneller als Tintenstrahldrucker drucken können. Sie eignen sich deshalb vor allem für Unternehmen, in denen in großer Menge Texte ausgedruckt werden müssen. Das Druckbild ist sehr scharf und hat eine hohe Qualität. Die Geräte sind allerdings auch teurer als jene, welche mit Tinte drucken. Hinzu kommt, dass die Wartung ins Geld gehen kann, da einzelne Teile nach einer bestimmten Zeit verschleißen. 

Multifunktionsdrucker: Der “All-In-One” Deal 

Dieser Druckertyp ist sowohl in Privathaushalten als auch in Unternehmen vertreten und besteht aus einer Kombination aus Drucker, Scanner, Kopierer und manchmal noch einem Faxgerät. Die “Alleskönner” erfüllen mehrere Aufgaben in einem Gerät, können also oft Kosten sparen, auch wenn sie in der Anschaffung etwas kostspieliger sind. 

Multifunktionsdrucker gibt es übrigens in beiden Druckverfahren – man muss sich demzufolge trotzdem entscheiden, ob man einen Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker kaufen möchte. Der Nachteil der vielseitigen Drucker ist jedoch, dass sie mit der Qualität der anderen Variante nicht mithalten können. Zudem zieht das Kaputtgehen einer einzelnen Funktion oft das Austauschen des ganzen Druckers nach sich. Wenn beispielsweise das Faxgerät nicht mehr funktioniert und keine Reparatur möglich ist, muss unter Umständen das gesamte Gerät ersetzt werden. Diese Variante ist also insgesamt vor allem für Haushalte empfehlenswert, die nicht zu im normalen Umfang drucken, aber auch mal etwas scannen oder faxen wollen.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung

Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...