Das Attentat in der Geschichte

Das Attentat in der Geschichte ist ein Buch aus dem wbg Theiss Verlag vom 14. Januar 2019.

[amazon box=“3806236682″ description=““]

Das Attentat in der Geschichte: Attentate markieren besondere politische Situationen in der Geschichte, sie entstehen aus Krisen und bilden den Kulminationspunkt politischer Konflikte. Oder sie sind wahllose Terrorakte. Attentate lösen Abscheu oder Bewunderung aus, sie haben eine ganz merkwürdige, besondere Anziehungskraft und sie führen zu ethischen Diskussionen zum Tyrannenmord.

Die Autoren des Bandes schildern berühmte Beispiele aus der Weltgeschichte, von der Ermordung Cäsars, Maras, Wallensteins, Zar Alexanders, Rathenaus, die missglückte Ermordung Hitlers bis zum Tod von John F. Kennedy und Anwar el-Sadat. Die verschiedenen Beiträge beleuchten das Ereignis Attentat selbst und legen seine historische Bedeutung dar. Neue Beiträge aus jüngster Zeit, darunter die eindrucksvolle Beschreibung von Sven Felix Kellerhoff über den Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001, ergänzen und aktualisieren den Band.

Ich fand das Buch total interessant, denn Attentate ziehen sich so durch unsere Geschichte. Jeder kennt die großen Attentate von John F. Kennedy, das fehlgeschlagene auf Hitler oder den Anschlag auf das World Trade Center, um nur mal einige sehr bekannte zu benennen. Dies Buch beschreibt noch viele mehr und geht dabei ganz besonders in Detail, ich kann das jedem sehr empfehlen.

9,0 von 10 politischen Situationen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.