StartBücher & ComicsComputer & InternetDarktable 4: Das umfassende Handbuch

Darktable 4: Das umfassende Handbuch

Darktable 4: Das umfassende Handbuch. Profi-Tipps und Expertenwissen zur Bildbearbeitung. Mit vielen Workshops und Beispielen ist ein Buch aus dem Rheinwerk Verlag und erschien am 8. April 2024. 

Möchten Sie das digitale Leseerlebnis für sich entdecken? Dann empfehle ich Ihnen diesen eReader als ausgezeichnete Wahl: eReader tolino epos 3.

Darktable 4: Das umfassende Handbuch

Wer nach einer Open-Source-Alternative zu Adobe Lightroom oder Capture One sucht, kommt um Darktable nicht herum. Mit diesem Buch lernen Sie, wie Sie mit Darktable 4 Ihre Fotos verwalten, entwickeln und professionell optimieren. Michael Moltenbrey führt Sie in diesem umfassenden Handbuch ein in die Grundlagen und Funktionsweise der Software. Sie lernen, wie Sie Farbstiche entfernen, Kontraste anpassen, Schärfe und Klarheit verbessern, Bildrauschen reduzieren und vieles mehr. Die zahlreichen Workshops und Profi-Tricks machen dieses Buch zum verlässlichen Begleiter in Ihrem gesamten Bearbeitungsworkflow. Sehen Sie selbst, was Sie mit Darktable 4 aus Ihren Fotos herausholen können!

Als leidenschaftlicher Hobbyfotograf habe ich schon viele Programme zur Nachbearbeitung meiner Fotos ausprobiert. Oft habe ich mich dabei über die hohen Kosten für Abonnement-Modelle geärgert. Daher war ich auf der Suche nach einer kostengünstigeren, aber dennoch leistungsstarken Alternative. Genau diese habe ich in Darktable gefunden – einer kostenlosen Open-Source-Software, die von einer engagierten Community kontinuierlich weiterentwickelt wird. Doch trotz der vielen Online-Ressourcen fehlte mir ein umfassendes Handbuch, das mir den Einstieg erleichtert und als zuverlässiges Nachschlagewerk dient. Michael Moltenbreys „Darktable 4: Das umfassende Handbuch“ hat diese Lücke perfekt gefüllt. Das Buch bietet einen klar strukturierten und praxisorientierten Einstieg in die Welt von Darktable 4. Vorkenntnisse sind dabei nicht notwendig, aber auch für erfahrene Nutzer ist es ein echter Gewinn. Besonders hilfreich sind die vielen Workshops, die Schritt für Schritt durch verschiedene Bearbeitungstechniken führen. Die dazugehörigen Beispielbilder können bequem vom Verlag heruntergeladen werden, was das Nachvollziehen der Schritte und das Üben erheblich erleichtert.

Die verständliche Schreibweise und die gute Struktur des Buchs tragen maßgeblich dazu bei, sich schnell in den umfangreichen Menüs der Software zurechtzufinden. Es wird nicht nur erklärt, wie man Fotos importiert und organisiert, sondern auch detailliert beschrieben, wie man sie entwickelt und nachbearbeitet. Die Kapitel decken dabei alle wichtigen Aspekte der Bildbearbeitung ab: von der Beseitigung von Farbstichen über die Anpassung von Kontrasten und Schärfe bis hin zur Reduktion von Bildrauschen. Auch fortgeschrittene Techniken wie HDR und Fokus-Stacking werden behandelt. Besonders gefallen hat mir die Individualisierungsmöglichkeiten der Benutzeroberfläche und die umfassenden Erklärungen zur Nutzung von Masken für partielle Korrekturen. Diese Funktionen haben meine Bearbeitungsprozesse erheblich effizienter gemacht. Auch die Tipps zur optimalen Nutzung des Leuchttischs für das Sichten und Verwalten von Fotos sind Gold wert.

Neben den technischen Anleitungen bietet das Buch auch viele Tipps und Tricks, die aus der langjährigen Erfahrung des Autors schöpfen. Diese praktischen Ratschläge haben mir geholfen, meinen eigenen Workflow zu entwickeln und zu optimieren. Auch für spezielle Anforderungen, wie das Ausrichten von Fotos, Zuschneiden oder das Korrigieren stürzender Linien, findet man hier ausführliche Anleitungen. Ein weiteres Highlight sind die Workshops für verschiedene Genres, die zeigen, wie man Porträts detailreich nachbearbeitet, Landschaftsfotos dramatischer wirken lässt oder elegante Schwarzweißbilder erstellt. Diese praktischen Übungen sind nicht nur lehrreich, sondern machen auch Spaß und motivieren, selbst kreativ zu werden.

Fazit: „Darktable 4: Das umfassende Handbuch“ von Michael Moltenbrey ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk für jeden, der sich intensiv mit Darktable beschäftigen möchte. Es bietet sowohl Einsteigern als auch fortgeschrittenen Nutzern wertvolle Informationen und praxisnahe Anleitungen. Die klare Struktur, die verständlichen Erklärungen und die vielen praktischen Workshops machen es zu einem Begleiter, den man immer wieder zur Hand nehmen wird. Ein Muss für jeden Darktable-Nutzer!

Darktable 4: Das umfassende Handbuch

9.2

Aufmachung

9.0/10

Umfang

9.2/10

Schreibstil

9.0/10

Thema

9.2/10

Aufbau

9.3/10

Lesbarkeit

9.2/10

Illustrationen

9.5/10

Umsetzung

9.2/10

Hat mir besonders gefallen

  • Das Buch bietet eine klar strukturierte Anleitung für den Einstieg in Darktable 4, ideal für Anfänger und Fortgeschrittene.
  • Viele praxisnahe Workshops mit herunterladbaren Beispielbildern erleichtern das Nachvollziehen und Üben der Techniken.
  • Deckt alle wichtigen Aspekte der Bildbearbeitung ab, von Grundfunktionen bis hin zu fortgeschrittenen Techniken wie HDR und Fokus-Stacking.
  • Ausführliche Erklärungen zur Individualisierung der Benutzeroberfläche und Nutzung von Masken für partielle Korrekturen.
  • Spezielle Workshops für verschiedene Fotografie-Genres bieten detaillierte Anleitungen für Porträts, Landschaftsfotos und Schwarzweißbilder.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

10 Jahre Mediennerd.de #5 mit Gruselkabinett – Folge 190: Schauermärchen 1

Liebe Leserinnen und Leser, wir sind überwältigt und dankbar, denn Mediennerd.de wird diesen Monat 10 Jahre alt! Ein Jahrzehnt voller spannender Inhalte, leidenschaftlicher Diskussionen über...