Corona im Herbst: Vertreibt euch die Zeit zuhause mit diesen Büchern

Corona: Leider sind wir alle in diesen Tagen viel zuhause, das kann durchaus langweilig werden, deswegen möchte ich euch diese Bücher schon einmal empfehlen, die nicht nur gut sind, sondern auch ein toller Zeitvertreib.

Diese Bücher als Zeitvertreib in der Krise

Die Zeiten sind gerade für uns alle nicht so einfach. Auch ich sitze hier zuhause in der Zwangsquarantäne, wenn man es mal so sagen will. Viel Zeit für Dinge, die man sonst immer so vor sich herschiebt und dennoch sind diese bald irgendwann erledigt. Also was dann machen? Langeweile schieben? Natürlich kann man mit der Familie auch mal Brettspiele spielen, aber auch das ist irgendwann einfach über. Das ist dann der perfekte Moment für zb. eines dieser Bücher. Da geht die Zeit am besten bei rum. Ich selbst habe diese in den letzten Tagen gelesen und mir angeschaut und kann sie euch sehr empfehlen. Ich denke hier wird für jeden Geschmack was dabei sein.

 

Heinrich Mann zählt zu den herausragenden deutschen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Doch auf seinem Werk lastet ein doppelter Schatten: Der Schatten seines erfolgreichen Bruders Thomas und der nachwirkende Schatten der deutschen Teilung. Während Thomas Mann in beiden deutschen Teilstaaten gefeiert wurde, galt dies für Heinrich Mann nicht in gleicher Weise.
Manchmal reicht ein Buch nicht aus, um das mitzuteilen, was einem das Schicksal alles „aufgebrummt“ hat und man nicht einmal Taschen dafür hatte, alles zu tragen und zu ertragen. ABRECHNUNG klingt böse und vieles ist auch so geschrieben und von mir auch so gemeint. Ich konnte mich endlich von Erlebnissen befreien, die mir schwer auf der Seele lagen.
Ohne Zweifel gehört Rosa Luxemburg »zu den interessantesten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts« (Annelies Laschitza). Als eine der ersten Frauen schreibt sie eine Doktorarbeit in Ökonomie. Mit ihrem theoretischen Hauptwerk, Akkumulation und Kapital, knüpft sie schöpferisch und eigenständig an Karl Marx an und gelangt zu einer treffsicheren Analyse des Imperialismus, die bis heute starke Beachtung erfährt.
Bitte lass mein Blut rot sein, bitte lass mein Blut rot sein, bete ich.
Als goldenes Blut aus ihren Adern fließt, ist für Deka klar, dass sie nie dazugehören wird. Wegen ihrer dunklen Hautfarbe galt sie schon immer als Außenseiterin. Doch dann kennzeichnet ihr goldenes Blut sie als Alaki, als Dämon. Nur ein Dekret des Kaisers von Otera kann sie retten…
Kerrybrook ist Janas Lieblingswelt: Ein idyllisches Fischerdorf mit viel Grün und geduckten Häuschen. Es gibt Schafe, gemütliche Pubs und vom Meer her weht ein kühler Wind. Manchmal lässt Jana es regnen. Meistens dann, wenn es an ihrem Arbeitsplatz mal wieder so heiß ist, dass man kaum mehr atmen kann.
Drohen die USA politisch auseinander-zubrechen? Die USA – Sehnsuchtsland der Freiheit und des wirtschaftlichen Aufstiegs für die einen, arrogante Supermacht mit imperialistischer Agenda für die anderen. Man kann sich reiben an Amerika. Und mit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump 2017 ist vielen bewusst geworden, dass »God’s own country« noch immer voller Überraschungen steckt.
Rick beneidete seinen Freund Hans um dessen verwirklichten Traum. Denn ein Traum war es doch, wenn einer ins Innere Afrikas wollte. Rick wusste es aus eigener Erfahrung. Was hatte er sich nicht alles ausgemalt, damals während der Tage in Kadugli? Getreidespeicher wollte er in Darfur errichten, bewacht von UN-Soldaten, das Korn mit Last­kamelen in die hungernden Dörfer schaffen, er immer zu Pferd voraus.
Hannah Eiríksdottir freut sich überhaupt nicht, in den kalten Norden zu ziehen. Doch das Praktikum bei der Tageszeitung entpuppt sich als spannende Gelegenheit, die erfolgreiche Influencerin Imogen Collins kennenzulernen – und schnell ist Hannah sehr beeindruckt von ihr. Als kurze Zeit später eine Leiche in einem Lavafeld gefunden wird, sprechen alle Indizien gegen Imogen und sie wird verhaftet. Ist Imogen Collins wirklich eine Mörderin und ihr perfekter Instagram-Feed nur eine gut getarnte Fassade?
Asia Bibi: Mutter von fünf Kindern, Tagelöhnerin. In einem kleinen Dorf in Pakistan gehört sie unbeachtet zur christlichen Minderheit – bis zum 19. Juni 2009. Verhaftet wegen angeblich abfälliger Bemerkungen gegen den Islam und verurteilt wegen Blasphemie ist sie ab jetzt nur noch eine Christin in der Todeszelle.
Der erste romantische Liebesroman im Genre Faithful New Adult von Autorin Felicitas Brandt ist der Auftakt der Faith.Hope.Love-Serie. Erst der Druck in ihrem Jura-Studium, dann der Tod ihrer geliebten Oma – Valeries Leben ist ein einziger Scherbenhaufen. Bei ihrer Tante in Berlin versucht sie, wieder Fuß zu fassen, zu sich und ihrem Glauben zurückzufinden und Frieden mit ihren Gefühlen zu schließen.
‚Cupping‘ bezeichnet eine moderne Form der alternativen Heilmethode ‚Schröpfen‘, die bereits seit fast 5.000 Jahren in zahlreichen Kulturkreisen und bei den unterschiedlichsten Beschwerden Anwendung findet. Das moderne Cupping mit leichten, flexiblen Silikoncups wirkt dreidimensional direkt auf das myofasziale Gewebe: die Cups werden mit den Fingern zusammengepresst und dann auf die zu behandelnde Körperregion gedrückt.
Der zweite Teil der Krimiserie der Journalistin und Autorin Maria Jelenko spielt zur Zeit einer Pandemie, die sich auf der ganzen Welt ausbreitet. Sieben Personen werden scheinbar zufällig gemeinsam in Quarantäne geschickt – in eine während der Krisenzeit geschlossene Sportanlage am Rande eines Dorfs. Mit dabei: Peter Malaschofsky, ein kritischer und leicht neurotischer Journalist, und sein Kollege und bester Freund Klaus, der dem Rausch genauso verfallen ist wie dem weiblichen Geschlecht.
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.