StartBücher & ComicsReise & AbenteuerChina, wer bist du?: Eine Reise in die Seele eines unbekannten Landes

China, wer bist du?: Eine Reise in die Seele eines unbekannten Landes

China, wer bist du?: Eine Reise in die Seele eines unbekannten Landes ist ein Buch aus dem Reisedepeschen Verlag und erschien am 1. März 2020.

Möchten Sie das digitale Leseerlebnis für sich entdecken? Dann empfehle ich Ihnen diesen eReader als ausgezeichnete Wahl: eReader tolino epos 3.

China, wer bist du?

Fünf Jahre lang reist Simone Harre regelmäßig nach China und begegnet Milliardären und Taxifahrern, Künstlern und Bauern, alten wie jungen Menschen. Sie kommen in fünfzig literarischen Porträts zu Wort, zeigen ihre Lebenswirklichkeit, erzählen, was sie bewegt und antreibt. Einfühlsam skizziert Simone Harre eine vielfältige Gesellschaft, die zu selten auf Augenhöhe betrachtet wird, und lässt uns dieses immer noch erstaunlich unbekannte Land besser verstehen.

Das Buch „China, wer bist du?: Eine Reise in die Seele eines unbekannten Landes“ von Simone Harre bietet einen faszinierenden und tiefgründigen Einblick in die Gesellschaft Chinas. Fünf Jahre lang reiste die Autorin regelmäßig nach China und führte Gespräche mit Menschen aus allen Schichten der Gesellschaft – von Milliardären bis zu Taxifahrern, von Künstlern bis zu Bauern. In fünfzig literarischen Porträts lässt sie diese Menschen zu Wort kommen, zeigt ihre Lebensrealitäten und ergründet, was sie bewegt und antreibt. Harre gelingt es auf beeindruckende Weise, die vielfältige und oft missverstandene chinesische Gesellschaft zu porträtieren. Ihre einfühlsamen Skizzen vermitteln ein lebendiges Bild von Menschen, die in einem Land leben, das für viele im Westen immer noch ein Rätsel bleibt. Besonders hervorzuheben ist ihre Fähigkeit, die Geschichten mit einer solchen Authentizität zu erzählen, dass man als Leser das Gefühl hat, selbst vor Ort zu sein und die Menschen persönlich kennenzulernen.

Das Buch ist mehr als nur eine Sammlung von Interviews. Es ist ein Mosaik aus Einzelschicksalen, das ein umfassendes Bild der modernen chinesischen Gesellschaft zeichnet. Harre bringt die Träume, Sorgen und Hoffnungen der Menschen auf eine Weise näher, die tief berührt und gleichzeitig zum Nachdenken anregt. Dabei wird deutlich, dass die grundlegenden menschlichen Bedürfnisse und Emotionen – Glück, Zufriedenheit, Erfolg – universell sind und wir viel mehr Gemeinsamkeiten mit den Menschen in China haben, als man vielleicht denkt. Eine besondere Stärke des Buches ist die Art und Weise, wie Harre den „Geist der Unterhaltung“ einfängt. Man spürt förmlich die Atmosphäre der Gespräche, die Dynamik zwischen den Gesprächspartnern und die verschiedenen Nuancen der non-verbalen Kommunikation. Dies verleiht den Porträts eine Tiefe und Authentizität, die selten zu finden ist.

Interessanterweise bleibt das Buch weitgehend apolitisch, was in Anbetracht der politischen Situation in China bemerkenswert ist. Harre konzentriert sich voll und ganz auf die Menschen und ihre persönlichen Geschichten, was eine neutrale und respektvolle Darstellung ermöglicht. Das Buch ist nicht nur informativ, sondern auch äußerst unterhaltsam. Die Porträts sind so gestaltet, dass sie leicht und flüssig zu lesen sind, und die Anordnung der Geschichten folgt einer logischen Struktur, die das Lesen angenehm macht. Es lohnt sich, das Buch von Anfang bis Ende zu lesen, aber es ist auch ideal, um es immer wieder zur Hand zu nehmen und einzelne Geschichten zu genießen.

Insgesamt bietet „China, wer bist du?“ eine wertvolle und einzigartige Perspektive auf ein Land, das für viele im Westen immer noch ein Rätsel ist. Es ist eine klare Leseempfehlung für alle, die mehr über die Menschen in China und ihre Lebensrealitäten erfahren möchten. Dieses Buch ist ein wichtiger Beitrag zum Verständnis einer der faszinierendsten und komplexesten Gesellschaften der Welt.

China, wer bist du?: Eine Reise in die Seele eines unbekannten Landes

8.6

Aufmachung

8.2/10

Umfang

8.8/10

Schreibstil

8.6/10

Thema

8.7/10

Aufbau

8.5/10

Lesbarkeit

8.5/10

Illustrationen

8.5/10

Umsetzung

8.6/10

Hat mir besonders gefallen

  • Das Buch bietet eine faszinierende und tiefgründige Darstellung der vielfältigen chinesischen Gesellschaft durch fünfzig literarische Porträts.
  • Harre gelingt es, die Geschichten der Menschen mit großer Authentizität und Lebendigkeit zu erzählen, sodass man das Gefühl hat, die Personen selbst kennenzulernen.
  • Die grundlegenden menschlichen Bedürfnisse und Emotionen – wie Glück, Zufriedenheit und Erfolg – werden auf eine Weise thematisiert, die zeigt, wie ähnlich wir uns alle sind.
  • Die Autorin fängt den "Geist der Unterhaltung" ein und vermittelt die Dynamik der Gespräche sowie die non-verbale Kommunikation authentisch.
  • Trotz der politischen Lage in China bleibt das Buch weitgehend apolitisch und konzentriert sich voll und ganz auf die persönlichen Geschichten der Menschen.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

10 Jahre Mediennerd.de #32 mit Das klerikale Kartell

Liebe Leserinnen und Leser, wir sind überwältigt und dankbar, denn Mediennerd.de wird diesen Monat 10 Jahre alt! Ein Jahrzehnt voller spannender Inhalte, leidenschaftlicher Diskussionen über...