Bryan Edgar Wallace: Der Todesrächer von Soho

Bryan Edgar Wallace: Der Todesrächer von Soho ist ein spannender Gruselkrimi mit u.a. Horst Tappert und Fred Williams von Pidax Film aus dem Jahr 1971.

Bryan Edgar Wallace: Der Todesrächer von Soho

In London gehen Angst und Schrecken um. Ein unheimlicher Messermörder tötet seine Opfer, nachdem er ihnen den Koffer gepackt hat. Inspektor Redford von Scotland Yard ermittelt, unterstützt wird er dabei von seinem Freund Charles Barton, einem Kriminalautor. Eine erste Spur führt in die Praxis des Arztes Dr. Bladmore. Dieser wurde am Tatort gesehen. Als ein neuer Mord passiert und der Mediziner wieder in der Nähe war, will Redford diesen aufsuchen. Doch Dr. Bladmore ist spurlos verschwunden. Seine Wohnung wurde durchwühlt und komplett verwüstet …

Jess Franco inszenierte diesen Bryan-Edgar-Wallace-Krimi frei nach dem Roman „Death Packs a Suitcase“. In den Titelrollen agieren beliebte und erprobte Wallace-Stars, darunter Horst Tappert, Barbara Rütting, Wolfgang Kieling und Siegfried Schürenberg. Gedreht wurde im April 1971 in Portugal.

Was ich ganz spannend finde und bisher ehrlich gesagt auch gar nicht wusste ist, dass Bryan Edgar Wallace, der Sohn von Edgar Wallace war und ebenfalls Romane geschrieben hat, die verfilmt wurden. Diese sind mindestens genau so unterhaltsam und gut wie die seines Vaters und haben mich sehr positiv überrascht. Besonders dieser, der top besetzt ist mit u.a. Horst Tappert. Ich kann euch sehr empfehlen in diesen und die Reihe mal reinzuschauen.

Ein weiterer Bryan Edgar Wallace Film ist Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe, den ich ebenfalls sehr empfehlen kann: In einer hell erleuchteten Kunstgalerie in Rom beobachtet der Amerikaner Sam Dalmas eine unheimliche Szene: eine Person im schwarzen Regenmantel und mit schwarzen Handschuhen bekleidet, ein aufblitzendes Messer, eine hilflose, blutverschmierte Frau. Sam kann nicht helfen, denn eine große Glasscheibe hindert ihn daran. Der Amerikaner kann den Mann im Mantel jedoch verscheuchen. Die junge Frau überlebt. Anscheinend war der Täter ein gesuchter Serienmörder. Weil Sam bei der Polizei selbst in Verdacht zu stehen scheint, versucht er, der Sache nachzugehen. Dabei gerät er selbst in Lebensgefahr …

Auch spannend war Bryan Edgar Wallace: Das 7. Opfer: Nach dem Mord an dem reichen Adeligen Lord Mant, der früher als Richter tätig war, führen alle Spuren in dessen Schloss. Lord Mant war auch der Besitzer des Rennpferds Satan, das beim Royal Ascot Derby als Favorit gehandelt wurde. Als wenig später auch noch das Testament des Toten verschwindet, hat Scotland Yard in Form von Inspektor Bradley jede Menge zu tun. Außerdem soll es nicht bei einer Leiche bleiben, bald summiert sich die Anzahl der Toten auf rascheste Weise …

Bryan Edgar Wallace: Der Todesrächer von Soho

8.5

Story

8.4/10

Qualität

8.0/10

Schauspieler

8.9/10

Umsetzung

8.6/10

Hat mir besonders gefallen

  • Sehr gut besetzt
  • Spannend wie die Filme seines Vaters
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.