StartBücher & ComicsKunst & FotografieAstrofotografie für Einsteiger: Der Leitfaden von den ersten Milchstraßen-Bildern zur Deep-Sky-Fotografie

Astrofotografie für Einsteiger: Der Leitfaden von den ersten Milchstraßen-Bildern zur Deep-Sky-Fotografie

Astrofotografie für Einsteiger: Der Leitfaden von den ersten Milchstraßen-Bildern zur Deep-Sky-Fotografie ist ein Buch aus dem dpunkt Verlag und erschien am 30. November 2023. 

Astrofotografie für Einsteiger

Dieses Buch ist ein kompakter und trotzdem äußerst detaillierter Einstieg in die Astrofotografie. Nach den ersten Strichspuraufnahmen mit einem Weitwinkelobjektiv schließen Sie Ihre Kamera an Ihr Teleskop an, um Mond, Sonne, Planeten und Deep-Sky-Objekte wie Nebel und Galaxien mit Nachführung zu fotografieren. Die dazu benötigten Aufnahme und Bearbeitungstechniken lernen Sie Schritt für Schritt kennen. Dank einer ausführlichen Übersicht über Hardware (Teleskoptypen, Montierungen, Zubehör wie Spezialkameras, Filter u.v.a.m.) können Sie Ihre Ausrüstung optimal auf Ihre Anforderungen abstimmen. Anleitungen zur Bildnachbearbeitung (mit Photoshop und Siril) und zum Einsatz von Live-Stacking sowie ein Ratgeberkapitel zum Teleskopkauf runden das Buch ab.

Als leidenschaftlicher Hobby-Astronom und Fotografie-Enthusiast war ich auf der Suche nach einem umfassenden Einstiegswerk in die Welt der Astrofotografie. Dabei stieß ich auf „Astrofotografie für Einsteiger“ von Alexander Kerste, veröffentlicht im dpunkt.verlag. Dieses Buch entpuppte sich schnell als wertvoller Begleiter auf meinem Weg, die faszinierenden Weiten des Universums durch das Objektiv meiner Kamera zu erkunden. Die zweite, erweiterte und aktualisierte Auflage des Buches überzeugt durch ihre Praxisnähe und Detailtiefe. Kerste führt Schritt für Schritt in die Astrofotografie ein, beginnend mit einfachen Sternhimmelaufnahmen bis hin zur fortgeschrittenen Deep-Sky-Fotografie. Besonders beeindruckt hat mich die strukturierte Herangehensweise des Autors. Durch die klaren Anweisungen und zahlreichen Tipps aus der Praxis, konnte ich viele Anfängerfehler vermeiden und viel Zeit sparen.

Ein weiterer Pluspunkt des Buches ist die umfassende Übersicht über das benötigte Zubehör. Von Teleskopen und Montierungen über Spezialkameras und Filter bis hin zu Softwarelösungen – Kerste deckt alle Aspekte ab. Diese Informationen waren für mich besonders wertvoll, um meine Ausrüstung optimal auf meine Bedürfnisse abzustimmen. Die Fotografie von Mond, Planeten und Deep-Sky-Objekten wird eingehend behandelt. Hierbei erklärt Kerste nicht nur die Aufnahmetechniken, sondern auch die anspruchsvolle Nachbearbeitung. Die Abschnitte zu Photoshop und Siril haben mir geholfen, das Beste aus meinen Aufnahmen herauszuholen. Die Vorstellung des „Lucky Imaging“-Verfahrens, bei dem aus Hunderten von Aufnahmen das beste Bild ausgewählt wird, hat mir neue Perspektiven in der Planetenfotografie eröffnet.

Eine Besonderheit, die das Buch von anderen unterscheidet, ist die Einführung in die Electronically Assisted Astronomy (EAA) und das Live-Stacking. Diese innovativen Techniken haben mein Beobachtungserlebnis am Bildschirm wesentlich bereichert und mir ermöglicht, Bilder zu erzeugen, die früher nur großen Observatorien vorbehalten waren. Alexander Kerste, ein studierter Biologe mit umfassender Erfahrung in der Astronomie und Astrofotografie, präsentiert sein Wissen auf eine Weise, die sowohl Einsteiger als auch erfahrene Amateurastronomen anspricht. Seine Expertise und Leidenschaft für die Astronomie sind auf jeder Seite spürbar.

Das Buch ist nicht nur inhaltlich, sondern auch qualitativ hochwertig. Auf 220 Seiten bietet es eine Fülle von Informationen, die in einem ansprechenden Layout präsentiert werden. Die Klarheit und Übersichtlichkeit der Darstellung machen das Buch zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk. Zusammenfassend ist „Astrofotografie für Einsteiger“ von Alexander Kerste ein Muss für alle, die in die Welt der Astrofotografie eintauchen möchten. Es bietet eine hervorragende Mischung aus theoretischem Wissen und praktischen Tipps, die es ermöglichen, beeindruckende Himmelsaufnahmen zu machen. Dieses Buch hat mir nicht nur geholfen, meine Fähigkeiten zu verbessern, sondern auch meine Leidenschaft für die Astrofotografie neu zu entfachen. Ein unverzichtbarer Leitfaden für jeden, der die Schönheit des nächtlichen Himmels durch seine Kamera einfangen möchte!

Astrofotografie für Einsteiger: Der Leitfaden von den ersten Milchstraßen-Bildern zur Deep-Sky-Fotografie

8.9

Aufmachung

8.8/10

Umfang

8.9/10

Schreibstil / Bilder

9.1/10

Umsetzung

8.9/10

Hat mir besonders gefallen

  • Schritt-für-Schritt-Erklärungen vom Einstieg bis zu fortgeschrittenen Techniken.
  • Detaillierte Informationen über Teleskope, Kameras, Filter und weiteres Zubehör.
  • Tiefgreifende Behandlung von Aufnahme- und Nachbearbeitungstechniken: Insbesondere die Nutzung von Photoshop und Siril.
  • Einführung in innovative Techniken: Electronically Assisted Astronomy (EAA) und Live-Stacking.
  • Alexander Kerste bringt umfassendes Wissen und praktische Erfahrung ein.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE