Amaryllis

Amaryllis ist ein Roman von Jutta Speidel aus dem Langen-Müller Verlag und erschien am 19. Februar 2024.

Möchten Sie das digitale Leseerlebnis für sich entdecken? Dann empfehle ich Ihnen diesen eReader als ausgezeichnete Wahl: eReader tolino epos 3.

Amaryllis

»Amaryllis« erzählt die bewegende Biografie von Valerie, die im leicht bohèmen Familienmilieu aufwächst und davon träumt, als große Artistin und weiblicher Clown in der männerdominierten Zirkuswelt berühmt zu werden. Sie lernt ihre große Liebe Lorenzo kennen und geht mit ihm an die renommierte Zirkusschule Dimitri. Beide wollen Clown werden und die Ausbildung prägt sie sehr. Er schafft den Durchbruch in den Olymp der Zirkuswelt, während sie ihm als Choreografin, Managerin und Muse immer zur Seite steht. Sie lieben und respektieren einander, ihr Leben ist heiter und erfüllt. Trotzdem verspürt Valerie immer wieder eine gewisse Bedrückung und Trauer angesichts ihrer Rolle hinter dem Vorhang. In einem schwachen Moment überredet Lorenzo sie, statt seiner beim großen Zirkusfestival in Monte Carlo aufzutreten, mit gravierenden Folgen

Das Buch „Amaryllis“ hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Schon das Cover und der Klappentext haben es geschafft, mein Interesse zu wecken, obwohl ich zunächst nicht ganz sicher war, wie der Titel zur Geschichte passt. Doch bereits nach den ersten Seiten wurde mir klar, dass ich hier eine außergewöhnliche Erzählung in den Händen halte. Die Geschichte von Valerie, die in einem leicht bohèmen Familienumfeld aufwächst und von einer Karriere als Artistin und Clown träumt, hat mich tief berührt. Ihre Begegnung und die gemeinsame Zeit mit Lorenzo, ihrer großen Liebe, sowie ihre Ausbildung an der renommierten Zirkusschule Dimitri, sind eindrücklich beschrieben. Ich konnte nicht anders, als mit Valerie mitzufühlen, als sie, trotz ihres Engagements im Hintergrund, immer wieder mit ihrer Rolle hinter den Kulissen hadert. Ihre Entwicklung und die Wendung, die ihr Leben nimmt, als sie schließlich die Chance erhält, in Monte Carlo aufzutreten, sind fesselnd erzählt.

Was mich besonders beeindruckt hat, sind die lebendigen Charakterzeichnungen und die emotionale Tiefe der Geschichte. Die Autorin Jutta Speidel hat es meisterhaft verstanden, die Sprache und das Ambiente der dargestellten Epochen zum Leben zu erwecken. Ich habe mich in vielen Momenten des Buches wiedergefunden, sei es durch die authentische Darstellung der Charaktere oder die intensiven Einblicke in die Zirkuswelt. Die Erzählweise aus Valeries Ich-Perspektive, ergänzt durch Rückblicke und Reflexionen, hält die Spannung durchgehend aufrecht und macht das Buch zu einem besonderen Leseerlebnis. Die detailreichen Beschreibungen der Schauplätze laden zum Träumen ein und ermöglichen es, auf eine ganz besondere Reise zu gehen.

Mein Fazit fällt durchweg positiv aus: „Amaryllis“ ist eine ergreifende Biografie, die von Leidenschaft, Liebe und dem Mut erzählt, seinen eigenen Weg zu gehen. Dieses Buch unterscheidet sich wohltuend von anderen und hat mir außerordentlich gut gefallen. Ohne zu zögern, gebe ich eine Leseempfehlung für alle, die sich auf eine berührende und inspirierende Geschichte einlassen möchten.

Amaryllis

8.5

Aufmachung

8.0/10

Umfang

8.5/10

Schreibstil

8.6/10

Thema

8.8/10

Aufbau

8.7/10

Lesbarkeit

8.9/10

Illustrationen Cover

7.6/10

Umsetzung

8.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Valerie ist als Hauptfigur außergewöhnlich gut ausgearbeitet. Ihre Träume, Kämpfe und die Beziehung zu Lorenzo sind tiefgründig und fesselnd beschrieben.
  • Die detaillierten Beschreibungen der Zirkusschule Dimitri, der Auftritte und des Lebens hinter den Kulissen bieten einen seltenen und faszinierenden Blick in die Welt der Artisten und Clowns.
  • Die Erzählweise aus der Ich-Perspektive, kombiniert mit Rückblicken und Reflexionen, hält die Spannung konstant hoch und macht die Geschichte lebendig und persönlich.
  • Die Autorin schafft es, die Atmosphäre und die Sprache der dargestellten Epochen authentisch einzufangen, was das Leseerlebnis besonders macht.
  • Das Buch berührt durch seine emotionale Tiefe und die gefühlvollen Beziehungen zwischen den Charakteren, was zum Mitfiebern und Mitfühlen einlädt.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...