8849: Massentourismus, Tod und Ausbeutung am Mount Everest

8849: Massentourismus, Tod und Ausbeutung am Mount Everest ist ein Hörbuch aus dem RBmedia Verlag und erschien am 25. April 2022.

8849: Massentourismus am Mount Everest

Der Mount Everest ist zu einem Ort für einen pervertierten Massentourismus der Luxusklasse geworden. Mit fatalen Folgen für die dort lebenden Tibeter, die Bergsteiger und die Natur. Kenntnisreich und spannend beschreibt Oliver Schulz in seinem Buch, welche Kräfte und Interessen diese Entwicklung vorangetrieben haben. Was macht das mit der Kultur der Menschen, die dort leben, und mit denen, die den heiligen Berg besteigen bzw. aus falschverstandenem Ehrgeiz auf 8848 Meter Höhe geschleppt werden? Schulz erzählt vom Traum und Albtraum am höchsten Berg der Erde, vom Geschäft mit dem Höhenwahn, der beispielhaft für den Irrsinn des gesamten internationalen Alpinismus steht. Und er sucht Antworten auf die Frage, wie man Massentourismus, Tod und Ausbeutung am Berg in Zukunft besser in den Griff bekommen kann.

Mathias Grimm liest dieses Hörbuch und wow, was soll ich sagen, er hat eine super angenehme Stimme, die es schafft irgendwie eine angespannte Stimmung zu erzeugen, genau die richtige Wahl für dieses Hörbuch. Hört sich stellenweise an wie ein Thriller Hörbuch, mit immer wieder Passagen aus Sicht von Protagonisten. Was sich eben auch so anhört wie ein Thriller ist der pure Realismus, dem muss man sich mal bewusst machen. Da kommt man schon ins Nachdenken. Wunderbar, das schaffen Hörbücher äußerst selten bei mir und daher meine ganz klare Empfehlung.

8849: Massentourismus, Tod und Ausbeutung am Mount Everest

9.4

Sprecher

10.0/10

Thema

9.1/10

Umfang

9.0/10

Hat mir besonders gefallen

  • Mathias Grimm liest hervorragend
  • Spannend
  • Aufschlussreich
  • Nachdenklich
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.