1994 – Willkommen in der Zweiten Republik

1994 – Willkommen in der Zweiten Republik ist ein Film mit u.a. Stefano Accorsi, Guido Caprino, Miriam Leone, Paolo Mazzarelli und Vito Facciolla von Polyband/WVG aus dem Jahr 2019.

1994 – Willkommen in der Zweiten Republik

Nach dem Zusammenbruch der alten Regierung und damit der Ersten Republik steht Italien 1994 endgültig vor einem politischen Wechsel. Silvio Berlusconi (Paolo Pierobon) und sein engster Zirkel, darunter Politberater und Werbeprofi Leonardo Notte (Stefano Accorsi) feiern ausgiebig den Gewinn der Parlamentswahlen. Ex-Fernsehstar Veronica Castello (Miriam Leone) hat nun einen Sitz im Abgeordnetenhaus, ihre Beziehung zu Leo verändert sich grundlegend und ist der Beginn ihres eigenen Machtstrebens. Als die Mailänder Staatsanwaltschaft mit Di Pietro (Antonio Gerardi) gegen Berlusconis Unternehmen ermittelt, will der Ministerpräsident die Befugnisse der Justiz eindämmen. Und Populist Pietro Bosco (Guido Caprino) plant den Sturz der Regierung Berlusconi.

Im Grunde ein guter Abschluss der Serie, voranlaufend waren die Filme 1992 und 1993. Sollte man auch unbedingt vorher schauen. Wenn man das getan hat, dann kann man wirklich sagen dies ist ein guter Abschluss. Zumindest Storytechnisch, was mir nicht so gefallen hat waren manche Schauspieler, die wirkten oft etwas lustlos und fehlbesetzt, aber das ist Kritik auf höherem Niveau, schaut euch die Serie einfach selbst an und macht euch selbst ein Bild.

1994 - Willkommen in der Zweiten Republik

7.9

Story

8.2/10

Qualität

8.6/10

Schauspieler

7.1/10

Umsetzung

7.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Interessant
  • Guter Abschluss der Serie

War nicht ganz so toll

  • Schauspieler wirken manches Mal lustlos
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.