WORK FOR PAY – PAY FOR WORK: Eine Anleitung zur profitablen Selbstvermarktung

WORK FOR PAY – PAY FOR WORK: Fachlich gut zu sein, reicht heute längst nicht mehr. Selbst mit harter Arbeit und gut gefüllten Auftragsbüchern kommen viele nicht über die Runden. Das sind Erfahrungen, die viele Freiberufler und Selbstständige tagtäglich machen. Eine Situation, in der sich Selbstständige fragen: Noch mehr arbeiten? Kräftig in Marketing, PR und Positionierung investieren? Was mache ich nur falsch?

Das neue Buch von Stéphane Etrillard gibt Antworten auf diese Fragen. Auf erstaunlich einfache Weise löst es das Selbstständigen-Dilemma auf und zeigt, wie sich die Einkommenssituation nachhaltig verbessern lässt. Dabei geht es einen ganz anderen Weg: Die Ursachen liegen in der oftmals suboptimalen Professionalisierung vieler Selbstständiger und Freiberufler. Denn hier gibt es immensen Nachholbedarf und sie ist die zentrale Stellschraube.

Nur wer professionell am Markt agiert, bekommt Zugang zu besseren Kunden, erhält lukrative Aufträge und im Ergebnis höhere Honorare. Die ersten Schritte sind dabei ganz einfach: Verkaufe dich nicht unter Wert, behalte die richtigen Kunden im Fokus und zähle keine Erbsen.

Ich bin ja auch selbstständig, schon seit einigen Jahren mittlerweile. Ich betreibe verschiedene Webseiten und kann von den Einnahmen ganz gut leben. Aber jeder Selbstständige versucht natürlich seine Erträge zu steigern und auch das versuche ich ständig mit manchmal mehr und manchmal weniger Erfolg. Ich wollte dieses Buch lesen um mir vielleicht noch einige Tricks abzuschauen. Allerdings richtet sich das Buch eher an die, die Umgang mit Kunden haben und dann auch noch an Anfänger. Wenn man also gerade frisch selbstständig ist und sich bei vielen Dingen unsicher ist im Umgang mit Kunden, dann kann ich dies Buch klar empfehlen. Wenn man, wie ich, schon einige Jahre selbstständig ist, dann hat das Buch leider wenig neues zu bieten.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
70 %
Lesbarkeit
71 %
Spannungs- und Interessensbogen
70 %
Mediennerd

Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.