Wie klone ich ein Mammut?: Die Rückkehr der Eiszeitgiganten

Wie klone ich ein Mammut?: Die Rückkehr der Eiszeitgiganten ist ein Buch aus dem Theiss Verlag vom 13. August 2018.

Wie klone ich ein Mammut?: Die Rückkehr der Eiszeitgiganten
1 Bewertungen
Wie klone ich ein Mammut?: Die Rückkehr der Eiszeitgiganten
  • Torill Kornfeldt
  • Herausgeber: wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten

Letzte Aktualisierung am 14.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie klone ich ein Mammut?: Die Rückkehr der Eiszeitgiganten: Wie wäre es, wenn in naher Zukunft wieder Herden riesiger Mammuts in der sibirischen Tundra umherstreifen? Oder wenn mächtige Auerochsen auf deutschen Weiden grasen? Wird es eines Tages tatsächlich möglich sein, Dinosaurier zu klonen? Wenn ja, wäre das wirklich eine gute Idee? Überall auf der Welt versuchen Wissenschaftler, Antworten auf diese Fragen zu finden und arbeiten daran, längst ausgestorbene Arten wiederzubeleben.

Manche forschen aus purer Neugier, andere, weil sie glauben, die Rückkehr dieser Arten könne eine Bereicherung unserer Ökosysteme und eine erfolgreiche Waffe etwa im Kampf gegen den Klimawandel sein. Torill Kornfeldt spricht mit Menschen, die ausgestorbene Arten anhand von DNA aus Knochenfunden oder eingefrorenen Zellen und mithilfe grenzenloser Vorstellungskraft zu klonen versuchen. Sie zeigt, welche Auswirkungen diese Experimente auf unsere Umwelt und die Menschheit als solche hätten, und hinterfragt, wie weit wir mit unserer Forschung tatsächlich gehen sollten.

Ein Buch das auf jeden Fall zum Nachdenken anregt, denn genau das ist das worüber ich schon sehr oft selbst nachgedacht habe, wie weit sollte Forschung gehen? Ich bin da nach wie vor zwiegestalten, denn einerseits würde das die Welt sicher bereichern, wenn man Tiere klonen würde, die längst ausgestorben sind, andererseits hatte das alles auch seine Gründe und ich könnte mir vorstellen das die Natur durcheinander geraten würde, wenn man nun auf einmal alle möglichen Tiere klont. Das Buch beleuchtet alle Seiten und sorgt für ein besseres Verständnis und eben einen fundierten Ansatz zum diskutieren. Mir hat das sehr gefallen und deswegen möchte ich euch dies empfehlen.

8,5 von 10 geklonten Tieren

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.