Welche Faktoren sprechen für einen guten Wettanbieter für E-Sports

Welche Faktoren sprechen für einen guten Wettanbieter für E-Sports

Sportwetten sind mittlerweile eine ganz normale Sachen. Sie unterliegen schon längst nicht mehr dem negativen Ruf, der bis vor wenigen Jahren noch tief in der Gesellschaft verankert war. Über die vergangenen Jahre haben die Wettanbieter das Vertrauen der Kunden in Deutschland gewinnen können, wodurch das Angebot der Anbieter ebenfalls wuchs und variabler wurde. Eine Sache, welche ebenfalls immer mehr akzeptiert wird, sind Videospiele. Bis vor wenigen Jahren waren sie der Ursprung aller schlechten Entwicklungen, die bei vor allem jungen Menschen zu betrachten war. Zum Glück ist diese Zeit vorbei. Heute ist die Branche dort angekommen, wo sie hingehört und zwar in die Wohnzimmer aller Altersklassen und Gesellschaftsschichten. Videospiele unterscheiden auch nicht zwischen Herkunft oder dem Geschlecht. Dennoch ist an dieser Stelle die Frage berechtigt, was Videospiele mit Sportwetten zu tun haben. Das Thema wird im folgenden Artikel erklärt, wobei der Fokus daraufgelegt wird, was einen guten Wettanbieter ausmacht.

Sportwetten sind für alle da

Sport ist die wahrscheinlich schönste Nebensache der Welt, ganz egal, ob man nun rausgeht und aktiv Sport betreibt, Dart spielt oder Videospiele spielt. Allesamt sind es Freizeitaktivitäten, welche sich zu einem Hobby entwickeln und talentierten Personen sogar den Sprung in das Profi Geschäft ermöglichen. Es klingt komisch, wenn man daran denkt, dass alle Arten von Sportwetten im Internet bis zum Jahr 2011 in Deutschland verboten waren. In diesem Jahr gab es dann eine Teilöffnung des Marktes für Sportwetten und Glücksspiel, wodurch der Staat das Monopol an Glücksspiel abgab und einen freien Markt etablierte. Seitdem tummeln sich hunderte Anbieter auf der Angebotsseite und mehrere Millionen Menschen, welche sehr dankbar dafür sind, ihr Wissen über Sport endlich voll und ganz legal zu ein wenig Geld zu machen. Natürlich verdient der Staat durch die Steuer in Höhe von fünf Prozent mit. Die Steuer hat für die anderen den großen Vorteil, dass das Wettgeschäft von staatlicher Seite abgesichert ist. Dieser steht mehr oder weniger wie ein strenger Wächter über den Anbieter und Kunden. Zwar gibt es vereinzelt noch das eine oder andere schwarze Schaf unter den Wettanbietern, allerdings gibt es eine Handvoll Kriterien, welche klipp und klar darauf hindeuten, dass der Anbieter nicht nur sicher, sondern auch die besten Leistungen bietet.

Sportwetten auf E-Sports

Die Deutschen sind allesamt sehr sportbegeistert. Der größere Teil verfolgt zwar Sport nur mehr oder weniger passiv, aber immer noch ein beachtlicher Teil geht Sport selbst nach. Dazu gehört seit geraumer Zeit auch der elektronische Sport mit Videospielen. E-Sport ist in Asien und Amerika ein anerkannter Sport, in Europa ist die Branche auf dem besten Weg dorthin und es gibt sogar Stimmen, welche darauf pochen, dass sehr bald schon E-Sport ein Teil der olympischen Spiele sein wird. Das mag vielleicht übertrieben klingen, aber das Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden. Viele Millionen Fans verfolgen die E-Sportarten aktiv und füllen ganz Arenen mit den Wettkämpfen. Zudem ist E-Sport nicht einfaches spielen oder wildes klicken auf den Tasten. Es braucht besondere Fähigkeiten und Fertigkeiten, um gegen die gut ausgebildete Konkurrenz bestehen zu können. Wetten auf E-Sports erfreuen sich zunehmend an Beliebtheit, daher verwundert es kaum, dass immer mehr Buchmacher den elektronischen Sport in ihr Repertoire aufnehmen oder ihr Angebot erweitern.

Die Entwicklung der Branche

Videospiele galten früher als eine Art sinnloser Zeitvertreib, nichtsnutzig und ohne Ziel. Heutzutage stehen Videospiele auf der einen Seite als Monument der technologischen Entwicklung und auf der anderen Seite als Grundlage für spannende Wettkämpfe vor Millionenpublikum. Nachdem die Technik immer besser und schneller wurde, war es bald möglich, die Videospiele gemeinsam zu spielen. Entweder eins gegen eins oder im Team. Sogesehen waren die ersten LAN Partys die Grundlage für die nun großen Ligen für E-Sport, welche mit mehreren Millionen Dollar Preisgeld dotiert werden. Dank dem Ausbau des Internets sowie der besseren Technik war es bald möglich, ohne Zeitverzögerung online über die ganze Welt zu spielen. Dadurch entstanden die ersten Teams im privaten Bereich sowie Personen, welche ihren Fokus auf das Training gelegt haben. Über die Zeit haben sich alle einzelnen Faktoren so entwickelt, dass die Masse an Spielern immer größer wurde und das Potenzial des Marktes schlussendlich so groß war, bis die erste offizielle Liga gegründet wurde. Das waren zuerst nationale, dann kamen internationale Ligen dazu. Heute sind große Marken wie Coca Cola, Microsoft oder Adidas gütige Sponsoren der Events sowie Spieler.

Der Übergang von einer Freizeitaktivität zu einer Wette

Die Branche der Sportwetten wuchs ebenfalls stetig an. In Deutschland sind online Sportwetten seit dem Jahr 2011 legal, im Jahr 2012 wurde die Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent eingeführt, welche innerhalb des ersten Jahres mehr als 160 Millionen Euro Steuern einnahm. Die Branche steckte so sehr voller Potenzial, wodurch immer mehr Sportarten in das Repertoire aufgenommen, Wettoptionen geschaffen wurden und immer mehr Menschen daran teilnahmen. Heutzutage ist es beispielsweise auch möglich, auf Surfen zu wetten. Begeisterte von Sportwetten hatten so schon von Beginn an die Möglichkeit, auf unkonventionelle Sportarten zu wetten. Somit auch auf die virtuellen Gaming Wettkämpfe, da die Nachfrage der gesamten Spielebranche so stark war. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, welche die unterschiedlichen Ligen verwalten und sogar mit diesem Nischenangebot groß Werbung für sich machen. E-Sport begeistert Gamer auf der ganzen Welt und Jahr für Jahr wächst die Gaming Szene weiter an. Selbst die ganz alteingesessenen Buchmacher, welche sonst auf die traditionellen Sportarten wie Fußball und Gold fokussiert waren, sind auf diesen Zug aufgesprungen, Mit im Angebot sind Wetten für Dota 2, League of Legends (LOL), FIFA, Counter Strike oder Star Craft 2 in großer Zahl vorhanden.

Diese Kennzeichen sprechen für einen guten Wettanbieter

Ob man nun Sportwetten auf Fußball oder FIFA angeben möchte, ist in erster Linie egal. Ein Buchmacher verwaltet zwischen 30 und 50 Sportarten, darunter Basketball, Golfen, Netball, Formel 1, NASCAR, Grand Prie und viele mehr. Mit im Angebot sind auch E-Sports, das bedeutet, man muss sich dafür keinen extra Anbieter heraussuchen. Alle Wetten werden über eine Plattform abgegeben. Die Plattform braucht eine Lizenz für Glücksspiel. Sportwetten werden in Deutschland über das Glücksspielgesetz geregelt, deshalb brauchen die Wettanbieter, wie die normalen Casinos auch, eine Lizenz. Diese stammt aus Malta, Gibraltar, Curacao, England und einer Handvoll anderen Ländern, darunter das deutsche Bundesland Schleswig-Holstein. Ein weiteres Qualitätskriterium sind die Zertifikate, welche ein sicheres und qualitatives Angebot bescheinigen. Diese stammen zum Beispiel. vom TÜV als auch der deutschen Lotteriegesellschaft. Ein guter Kundenservice, welcher rund um die Uhr erreichbar ist, positive Kundenbewertungen, ein vielfältiges Angebot an Sportarten und Wettoptionen sowie eine überdurchschnittliche Höhe der Quoten sind weitere Kennzeichen für einen guten Wettanbieter. Sowohl für reale als auch virtuelle E-Sports. Weitere Informationen über Sportwetten und die Qualitätsmerkmale der Anbieter sind auf der Seite esportwetten.com nachzulesen.

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.