Wein und Haschisch: Essays

Wein und Haschisch: Essays: Wer Charles Baudelaire ausschließlich als Verfasser der dunkel-brillanten Gedichte aus «Die Blumen des Bösen» kennt, lässt sich ein wahres Lesevergnügen entgehen. In seinen geist- und pointenreichen Essays vergleicht Baudelaire die unterschiedlichen – und nicht gleichermaßen empfehlenswerten – Wirkungen von Wein und Haschisch, gibt jungen Schriftstellerkollegen Tipps zum Umgang mit Gläubigern, schildert seine Begeisterung nach der ersten Aufführung einer Wagner-Oper in Paris oder erteilt Ratschläge, wie man das Glück in der Liebe finden kann.

Wein und Haschisch: Essays (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 22,95 EUR Auf Lager
Benutzt ab: EUR 22,95 Auf Lager
kaufe jetzt

Ich weiß gar nicht mehr wo genau ich vor einigen Wochen mal von Charles Baudelaire gehört hatte, aber ich wollte unbedingt mehr über den Lyriker erfahren, der als so wichtiger Wegbereiter der literarischen Moderne in Europa gilt.

In dieser exklusiven Zusammenstellung in Neuübersetzung begegnet uns der feinsinnige Ästhet als ironischer Lebenskünstler, als hellsichtiger Literaturkritiker und als wortmächtiger Protagonist der Pariser Boheme. Gebunden in dunkelroten Samt mit Glanzfolienprägung, ist der Band zudem ein bibliophiler Hingucker.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
78 %
Lesbarkeit
71 %
Spannungs- und Interessensbogen
80 %
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.