Was wir dachten, was wir taten

Was wir dachten, was wir taten ist ein Jugendhörbuch, gelesen von Julian Greis, Birte Schnöink, Sebastian Rudolph von Hörcompany aus dem Jahr 2017.

Was wir dachten, was wir taten: Eine Stimme kam mir gleich von Anfang an bekannt vor, das war die Stimme von Sebastian Rudolph, den man durchaus kennen mag, er spielte eine Rolle in dem Film Stalingrad, oder Manta Manta 🚗. Ich hatte nur nicht gleich ein Gesicht vor Augen. Die anderen Stimmen kannte ich nicht, waren auch eher unbekannte in der Szene.

Trotz dessen war das Hörbuch sehr hochwertig produziert, was einfach auch gezeigt hat, dass es nicht immer die bekanntesten Stimmen braucht um einen Erfolg zu haben, was zuletzt auch der Hans-im-Glück Literaturpreis 📔zeigt mit dem dies Hörbuch ausgezeichnet wurde, zurecht wie ich finde.

Was man dann zu hören bekommt ist ein toller Thriller im Klassenzimmer mit einem Verlauf, den selbst ich nicht geahnt hätte. Ich will euch von der eigentlichen Geschichte gar nicht zu viel verraten, es geht um eine maskierte Person die während einer Mathearbeit in das Klassenzimmer mit einer geladenen Waffe 👮🏽eindringt. Wer wissen will warum und wie das ausgeht muss wohl selbst einmal reinhören. Ich kann euch nur dazu raten, ich fand es spannend.

8,0 von 10 maskierten Einbrechern

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.