Was Google wirklich will: Wie der einflussreichste Konzern der Welt unsere Zukunft verändert

Was Google wirklich will: Google ist einer der erfolgreichsten Konzerne der Welt: Ob Internetsuche, Navigation oder Smartphone – fast jeder nutzt täglich ein Google-Produkt. Doch immer wieder steht das Unternehmen in der Kritik, auch weil Unsicherheit herrscht, was mit all den Daten passiert, die Google über uns sammelt. Thomas Schulz, der Silicon-Valley-Korrespondent des SPIEGEL, verfügt über exklusive Zugänge in das sonst so verschwiegene Unternehmen und zeigt, wie Google denkt, handelt und plant, woran Google forscht und warum. Sein Buch ist die Nahaufnahme eines Konzerns, der dabei ist, unsere Zukunft radikal zu verändern.

Wenn ich ganz ehrlich bin hätte ich ein etwas mehr kritisches Buch erwartet, aber für Kritik war sehr wenig Platz in diesem Buch. Versteht mich nicht falsch, die positiven Seiten bzw. eher neutral gehaltenen Stellen waren sehr detailliert, an vielen Stellen schon zu sehr und zu oft wiederholend, aber Kritik fehlt fast ganz. Es wäre doch ein leichtes gewesen auch mal über Serverkosten, Stromverbrauch etc. zu reden, stattdessen philosophiert der Autor Seitenlang darüber wie toll das Translate Tool von Googel ist. Das ist ehrlich gesagt sehr langweilig. Ich will nicht sagen, dass es nicht auch interessant ist, aber die Kernaussagen hätte man in viel weniger Seiten zusammenfassen können.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
70 %
Lesbarkeit
66 %
Spannungs- und Interessensbogen
69 %
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.