Wahltag: Wie ich kandidierte, einen digitalen Wahlkampf führte und verlor

Wahltag: Wie ich kandidierte, einen digitalen Wahlkampf führte und verlor ist ein Buch aus dem Wochenschau Verlag von 2017.

Wahltag: Wie ich kandidierte, einen digitalen Wahlkampf führte und verlor (Taschenbuch)


New From: EUR 16,90 EUR In Stock
Used from: EUR 16,90 In Stock

Wahltag: Wie ich kandidierte, einen digitalen Wahlkampf führte und verlor: Demokratie lebt von Demokraten. Demokratie lebt von der Praxis. Wie sieht die aus, wenn sich eine unabhängige und parteilose Kandidatin in einen digitalen Wahlkampf um das höchste Amt in einer Stadt begibt, also Bürgermeisterin werden will?

Eine sehr spannende Frage. Alle sagen ja, dass die Welt total digitalisiert ist, ich habe mich auch schon öfter gefragt ob man eine Wahl, welche auch immer in der Politik, nur mit eben diesen Mitteln auch gewinnen könnte. Die Autorin beschreibt ihren Weg zum Amt der Bürgermeisterin von Gütersloh in diesem Buch. Zwar konnte Sie die Wahl nicht gewinnen ist sich aber sicher, dass man das in der Zukunft können wird.

Ich selbst bin mir da gar nicht zu sicher, denn die Menschen sind zwar digital, aber durch die klassisches Medien noch zu beeinflussbar. Ob sich das in den nächsten Jahren verändert wage ich zu bezweifeln. Dennoch fand ich den Ansatz hier interessant und als weiterführendes Gedankenspiel mehr als spannend. Ich kann euch also sehr empfehlen in die Erfahrungen von Anke Knopp einfach mal selbst reinzuschauen.

7,0 von 10 glaubhaften Politikern

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.