Ubermacht – Fahrziel Weltherrschaft – Wie Uber weltweit nicht nur die Taxibranche aufmischt

Ubermacht – Fahrziel Weltherrschaft – Wie Uber weltweit nicht nur die Taxibranche aufmischt ist ein Buch aus dem Plassen Verlag von 2017.

Ubermacht – Fahrziel Weltherrschaft: Uber ist eines der bekanntesten und umstrittensten Unternehmen der “Sharing Economy”. Es hat die globale Taxibranche vollkommen umgekrempelt und ist mitverantwortlich dafür, dass der Begriff “Disruption” in aller Munde ist. Doch was will Uber eigentlich? In welche Richtung will es den Verkehr der Zukunft lenken? Oder geht es dem Unternehmen um viel mehr als nur um den Verkehr der Zukunft? Adam Lashinsky deckt die Pläne und Motive der Firma und seines schillernden und skrupellosen Chefs Travis Kalanick auf. Und er zeigt, wie Disruption im großen Stil funktioniert, welche Konsequenzen sie für die Zukunft der Arbeit haben wird – und wie wir mit ihr umgehen können.

Ich hatte mal am Rande was von dem Unternehmen gehört vor ein paar Jahren, denn da wurde Uber gebremst von deutschen Gerichten, das Angebot sei in Deutschland nicht zulässig, was schade ist, denn das hätte wirklich auch bei uns alles revolutioniert. In Deutschland gibt es mittlerweile UberX, wenn ich richtig informiert bin, aber das wird sich langfristig nicht durchsetzen. In anderen Ländern allerdings schon und dabei verfolgt Uber eine ganz eigene Strategie und Firmenpolitik, die dies Buch wunderbar beschreibt. Was klingt wie ein Traum ist ganz sicher für viele Mitarbeiter ein Alptraum, aber lest einfach selbst einmal nach, es lohnt sichl

7,5 von 10 pünktlichen Taxen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.