Tod auf der Themse

Tod auf der Themse ist ein Kriminalfilm mit u.a. Charles Regnier, Axel von Ambesser, Hannelore Elsner, Lina Carstens und Gerd Baltus von Pidax film aus dem Jahr 1973.

Tod auf der Themse / Preisgekrönter Kriminalfilm mit Starbesetzung (Pidax Film-Klassiker)
2 Bewertungen
Tod auf der Themse / Preisgekrönter Kriminalfilm mit Starbesetzung (Pidax Film-Klassiker)
  • Pidax Film- und Hörspielverlag (Alive) (21.06.2019)
  • DVD, Freigegeben ab 12 Jahren
  • Laufzeit: 96 Minuten
  • Charles Regnier, Axel von Ambesser, Hannelore Elsner, Lina Carstens, Gerd Baltus
  • Deutsch

Letzte Aktualisierung am 3.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tod auf der Themse: Ein Toter auf der Themse! Das Opfer ist der reiche und angesehene Arzt Dr. Mills (Carlos Werner), der sechs seiner besten Freunde auf sein Boot zu einer mehrtägigen Fahrt eingeladen hatte. Hat sich der Mediziner am Steuer seiner Jacht selbst ins Herz geschossen? Nicht nur die Polizei, sondern auch der renommierte Kriminalschriftsteller Finbow (Charles Regnier) kommen Zweifel an dieser Theorie. Der Autor stellt private Ermittlungen an und sucht unter den Beteiligten den Mörder.

Ein spannender Film, bei dem man eine ganze Zeit lang mitdenken kann wer wohl der Mörder ist. Oder gab es gar keinen Mörder? Oder waren alle zusammen die Mörder? Spannend bis zur letzten Minute sag ich euch. Die Charaktere waren allesamt gut gezeichnet, ich hätte das zu jeder Sekunde jedem zugetraut. Das Ende war dann etwas überraschend. Ich kann euch empfehlen hier einmal selbst reinzuschauen.

Der preisgekrönte Film „Tod auf der Themse“ ist ein flott und modern inszenierter Whodunit-Krimi mit Publikumslieblingen. Charles Regnier brilliert darin als privater Sherlock Holmes, der unglaublich geschickte Überlegungen anstellt. An seiner Seite sind so beliebte Schauspieler wie Hannelore Elsner, Axel von Ambesser, Lina Carstens und Gerd Baltus zu sehen. Erich Ferstl steuert einen Ohrwurmsoundtrack bei, Regisseur Oswald Döpke treibt die Spannung bis zum Äußersten und wartet am Ende mit einer geschickten Wendung auf. Gedreht wurde 1972 an Originalschauplätzen in England.

7,5 von 10 Kriminalschriftstellern

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.