The History of Graphic Design. Vol. 1, 1890–1959

The History of Graphic Design. Vol. 1, 1890–1959 ist ein Buch aus dem TASCHEN Verlag von 2017.

The History of Graphic Design. Vol. 1, 1890–1959
2 Bewertungen
The History of Graphic Design. Vol. 1, 1890–1959
  • Visual Spirit of the Ages How graphic design came about History is a complex business. Fortunes boom and bust, empires wax and wane, and change?whether social, political, or technological?has its winners, its losers, its advocates, and its enemies. Through all the turbulent passage of time, graphic design?with its vivid, neat synthesis of image and idea?has distilled the spirit of each age.This book offers a comprehensive history of graphic design from the end of th
  • Jens Müller
  • Herausgeber: TASCHEN
  • Auflage Nr. 1 (24.11.2017)
  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten

Letzte Aktualisierung am 18.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

The History of Graphic Design. Vol. 1, 1890–1959: In diesem voluminösen, ersten Band rekapituliert Jens Müller 70 Jahre Grafikgeschichte, vom 19. Jahrhundert bis zum Wirtschaftswunder. Detaildarstellungen besonders markanter, trendsetzender Projekte und Kampagnen, Porträts wichtiger Gestalter, Zeitachsen für jedes Jahrzehnt und ein ausführlicher Anhang machen den Band zu einer Enzyklopädie des Kommunikationsdesigns.

Also das ist schon mega beeindruckend, so will ich es einmal kurz sagen. Das erste Bild ist aus dem Film Metropolis, witziger Zufall, den hatte ich gestern erst gesehen. Das Plakat ist so voller Details, genau wie die meisten anderen hier abgebildeten Plakate, die zur Werbung dienen. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich sowieso ein Fan von gezeichneten Plakaten bin, ich habe früher sogar gezeichnete Fimposter gesammelt. Ich hatte einfach immer mehr Spaß daran mir diese anzuschauen, weil da eben so eine Menge mehr Arbeit drinnen steck, nicht nur Arbeit sondern auch Kreativität, was klar ist, denn damals wurde sich auch mehr damit beschäftigt. Heute sind Werbeplakate zb. alle gleich und man hat schon keine Lust sich diese anzuschauen.

Ich habe dieses Buch noch lange nicht durch, man verliert sich richtig in vielen Designs, dazu google ich dann immer gerne noch zu den entsprechenden Filmen, Veranstaltungen etc. was da gerade abgebildet wird, weil das ein richtiges Interesse in mir auslöst, das hat ein heutiges Werbeplakat noch nie geschafft. Das Buch kann ich euch also mehr als empfehlen, es macht richtig Spaß und ist für den Umfang auch noch günstig zu haben, wieder einmal ein Highlight aus dem TASCHEN Verlag.

9,5 von 10 Filmplakaten

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.