Starship – Verloren im Weltraum

Starship – Verloren im Weltraum ist ein Buch aus dem Mantikore-Verlag vom 18. Juli 2018.

Starship - Verloren im Weltraum
10 Bewertungen
Starship - Verloren im Weltraum
  • Brian Aldiss
  • Herausgeber: Mantikore-Verlag
  • Auflage Nr. 1 (18.07.2018)
  • Taschenbuch: 340 Seiten

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Starship – Verloren im Weltraum: Ein gigantisches Raumschiff driftet seit Jahrhunderten scheinbar ziellos durch Raum und Zeit. Allmählich haben Schlingpflanzen das Innere des Schiffs überwuchert und die Nachkommen der ursprünglichen Besatzung sind in primitive Strukturen zurückgefallen. Das Wissen um Technik, den Weltraum – ja sogar wer sie sind und woher sie kommen – ist in Vergessenheit geraten. Roy Complain ist einer der Bewohner des Schiffs. Als Roys Frau von einer verfeindeten Gruppe entführt wird, verlässt er das ihm bekannte Territorium. Auf seiner Suche trifft er nicht nur auf bizarre Lebensformen, sondern entdeckt Hinweise auf den Ursprung ihrer Mission…

Brian Aldiss ist ein bekannter Science-Fiction Autor, ich kenne einige seiner Bücher, aber diesen Roman bisher noch nicht, das war sozusagen sein großer Durchbruch in den 50er Jahren. Mit Genuss habe ich das gelesen, die Story war einfach genial, er müsste einer der ersten gewesen sein, die das so in der Form aufgefasst haben, ein Raumschiff alleine im All. Heute kennt man das aus Filmen, unzähligen Filmen sogar, aber damals war die Idee neu. So liest es sich auch, richtig spannend, wie was neues, einfach ein Highlight für jeden Science-Fiction Fan.

8,5 von 10 Raumschiffen alleine im All

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.