So bereinigt man sein Smartphone richtig

So bereinigt man sein Smartphone richtig

Ohne ein Smartphone geht heute nichts mehr. Fast jeder hatte das aktuellste Modell oder wünscht sich eines dieser besonderen Geräte. Fast jedes Jahr haben die großen Hersteller ein neues Flaggschiff auf dem Markt. Doch wer sein Smartphone liebt, sollte natürlich auch darauf achten, dass es in regelmäßigen Abständen bereinigt wird. Denn der Datenmüll, der sich durch das Besuchen verschiedener Webseiten oder durch die Interaktionen mit dem Telefon ansammelt, kann schnell den Speicherplatz füllen. Natürlich wissen nur die wenigsten welche riesigen Datenmengen sie sich durch Spiele und andere Interaktionen auf das Smartphone ziehen. Deswegen ist es, ganz wichtig sich damit zu beschäftigen, wie man am besten sein eigenes Gerät bereinigt. Dabei ist er nicht die Keimbelastung auf dem Bildschirm gemeint, sondern natürlich die Bereinigung des Datenspeichers.

Dieser Datenmüll sammelt sich auf jedem Smartphone

Die meisten Nutzer eines Smartphones fragen sich natürlich, welcher Datenmüll in diesem Fall gemeint ist. Wer schon einmal die Information seines Telefons bekommen hat, dass der Speicher voll ist, wird diese Antwort sicherlich kennen. Grundlegend ist es vollkommen egal, welche Webseite besucht wird. Der Datenmüll einer Webseite sammelt sich trotzdem an. Wer sich beispielsweise über Wett-Apps oder Wettanbieter informiert hat, wird ebenso Datenmüll sammeln, wenn er Whatsapp Nachrichten oder SMS erhält. Besonders WhatsApp-Nachrichten die als Bilder verschickt werden, sind mit hohem Datenmüll verbunden. Denn das Handy speichert diese Bilder nicht nur in der Galerie ab, sondern auch an anderen Orten. Summen hat man häufig eine Vielzahl von Bildern auf dem Handy, die man eventuell nicht benötigt.

Frust durch volle Handyspeicher

Ist der Handyspeicher einmal vollkommen sehr schnell Frust bei den Betroffenen auf. Wer schon einmal einen vollen Handyspeicher hatte, wird sich schnell fragen ob die eventuellen 16 oder 8 GB Speicher im Smartphone ausreichen. Viele Nutzer greifen mittlerweile zu größeren speichern und rüsten ihre Handys auf. Smartphone Anbieter haben mittlerweile 64 oder 128 GB Speichervolumen vorbereitet. Natürlich ist die Antwort der passenden Speichergröße anhand der Nutzungsgewohnheiten zu bemessen. Bei einem sehr intensiven Gebrauch wird das Smartphone sehr schnell an seine Speichergröße stoßen. Wer einen geringen Speicherplatz hat, kann die Möglichkeit nutzen und diesen bereinigen. Durch regelmäßige Bereinigungen hat man die Möglichkeit sein Handy auch mit einem geringen Speichervolumen effizient zu nutzen. Natürlich sollte man rechtzeitig zur Bereinigung greifen. Wer die Apps und auch die Multimedia-Dateien auf seinem Smartphone in einer ruhigen Minute durchforstet, wird schnell feststellen welche großen Datenmengen sich angesammelt haben.

Um diese enormen Datenmengen, die man eventuell nicht mehr benötigt, zu bereinigen helfen einige Tipps und Tricks. Es gibt natürlich bei allen Smartphone Plattformen entsprechende Programme bzw. entsprechende Systeme, die diese Datenbereinigung vornehmen.

Bei Fotos und Musik-Archiven auf die Dringlichkeit achten

Es ist natürlich ein ganz schöner Gedanke seine gesamte Fotosammlung oder auch seine gesamte Musik unterwegs jederzeit abspielen zu können. Da vor allem Foto Ansammlungen und auch Musikdateien immer umfangreicher werden sollte man sich jedoch gut überlegen welche Dateien man auf dem lokalen Speicher hinterlegt. Einige der neuesten Smartphones geben deswegen die Möglichkeit die Übertragung auf das Mobiltelefon nur auf ausgewählte Fotos bzw. Musikalben zu beschränken. Möchte man also seine Dateien synchronisieren, dann sollte man ganz genau darauf achten welche Dateien bei der Synchronisation verwendet werden. Natürlich ist es sinnvoll einen stationären PC als Massenspeicher zu verwenden. Es ist also ganz wichtig sein Smartphone regelmäßig zu synchronisieren und auszusortieren, welche Dateien auf dem Smartphone sinnvoll sind.

Vor der Bereinigung einen Überblick verschaffen

Bevor die Handybereinigung beginnt, sollte man sich natürlich einen Überblick verschaffen. Die meisten Smartphone App zeigen für die Bereinigung einen entsprechenden Überblick, und definiere genau welche Speicherbereiche frei gemacht werden können. So hat man bereits auf dem ersten Blick die Möglichkeit die Dateien zu erblicken und selber zu entscheiden ob die Freigabe dieser Löschung möglich ist.

Natürlich kann man auch selber bereits eine Löschung vornehmen. Vor allem bei Bilddateien ist das besonders einfach. Denn hier lassen sich die meisten Bilder bereits im Vorfeld löschen. Natürlich bleibt immer ein Rest Speicherplatz für diese Bilder vorhanden. Denn eine vollständige Löschung ist nur mit entsprechenden Apps oder Bereinigungsprogrammen möglich.

Speichermöglichkeiten außerhalb des Handys

Wer eine Löschung der Dateien vornehmen möchte, hat natürlich die Möglichkeit seine Dateien außerhalb des Handys zu speichern. Ob nun die Synchronisierung direkt über das Smartphone Erfolg oder die Speicherung auf einer externen SD Card. Die Möglichkeiten sind hier fast grenzenlos. Somit hat man als Nutzer natürlich auch die Chance seinen Speicher zu erweitern. Wer also ein Telefon hat, welches einen sehr geringen Speicher aufweist, der kann natürlich jederzeit eine SD Karte zur Erweiterung nutzen. Hier sollte man jedoch darauf achten, welche Größe das Handy unterstützt.

Diese Apps helfen bei der Bereinigung

Wer sein Handy gerne bereinigen möchte, hat natürlich die Möglichkeit verschiedene Apps zu nutzen. In den verschiedenen App Stores hat man sowohl für Android, als auch für iPhone und für Windows unterschiedlichste Möglichkeiten. Die einzelnen Systeme haben natürlich auch ihre internen Bereinigung Systeme. Vor allem das Löschen des Cache ist besonders wichtig. Hier werden bereits mehrere MB Speicherplatz freigegeben. Werden den internen Angeboten in nicht ganz traut, der hat natürlich auch die Möglichkeit im AppStore nach Bereinigungsprogrammen zu suchen. Der CCleaner ist besonders begehrt. Er bereinigt nicht nur unnütze Daten, sondern weiß auch auf Apps Handy natürlich über längere Zeit nicht genutzt werden. Dann hat der Nutzer vergessen diese zu löschen können dadurch wiederum Speicherbereich freigegeben werden. Besonders wichtig ist es regelmäßig den Cache Speicher zu leeren. Denn zwischengespeicherte Daten lassen sich hier ansammeln. Diese werden vor allem von Webseiten oder auch von Apps entsprechend gesichert. Bereinigt man diesen Speicher regelmäßig, so hat man immer wieder aktuellen Speicherplatz auf dem Handy frei.

Welche Daten man bedenkenlos löschen kann

Es gibt einige Daten, die sich ganz bedenkenlos löschen lassen. Dazu gehören natürlich die zwischengespeicherten Daten ebenso wie die verschiedenen Fotos und Sounds, die sich im Internet herunterladen lassen. Durch das Löschen dieser Daten kann man jederzeit seinen internen Speicherplatz erneut freigeben. Gerade für Personen die einen geringen Speicherplatz haben, ist diese Variante besonders hilfreich. In Kombination mit einer vergrößerten SD-Karte hat man wiederum die Möglichkeit sich mehr Speicherplatz zur Verfügung zu stellen.

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.