Sind Sportwetten auf E-Sports möglich?

Sind Sportwetten auf E-Sports möglich?

Sportwetten sind ein alter Hut. Bereits die alten Griechen im antiken Griechenland und auch die Römer unterhielten sich mit Einsätzen auf die Gewinner der Wettkämpfe. Die Branche hat sich natürlich weiterentwickelt, denn nichts ist so beständig, wie der Wandel selbst. Nicht nur die Unterhaltungsbranche hat sich weiterentwickelt, sondern auch das Geschäft mit Wetten und Glück selbst. Somit ist es aktuell möglich, auf Videospiele Wetten abzuschließen. Electronic Sport ist der professionelle Teil der Videospielbranche. Auf dieser Ebene finden Meisterschaften national und international statt. Spiele wie DOTA oder LOL ziehen Millionen Menschen aus der ganzen Welt in große Arenen und noch viel mehr verfolgen die Spiele von Zuhause aus und fiebern mit.

Die Faszination der Videospiele zusammen mit der Spannung der Sportwetten

Es gibt schier unendlich viele Arten und Formen von Sportwetten im Internet zu finden. Sie bieten eine Plattform, um in der Freizeit und sogar hauptberuflich eine oder viele Wetten auf das Lieblingsteam, Spieler oder der gesamten Sportart zu platzieren. Wie gesagt, gibt es Sportwetten seit vielen Jahrtausenden. Nachdem sich der Sport selbst immer weiterentwickelt hat, kamen folglich auch immer mehr Optionen hinzu, auf welche man Wetten abschließen kann. Es gibt neben diesen Weiterentwicklungen im Sport, in welche in dem Sinne, dass weitere Sportarten hinzugekommen sind. Waren früher Leichtathletik, Ringkampf oder Langlauf das Maß aller Dinge, sind das heute Fußball, Basketball, American Football oder eben E-Sports. Dazu gab es viele Innovationen der Wettanbieter. Mittlerweile ist es möglich, auf ein Spiel der ersten Fußball Bundesliga mehr als 40.000 verschiedene Wettoption. Die werden über ein ausgefeiltes System kreiert und mit Quoten ausgestattet. Die neuen Sportarten für die Anbieter von Sportwetten die Möglichkeit, das eigene Portfolio um einen großen Teil zu erweitern. Das geschieht vor allem mit dem E-Sports. Es ist demnach nicht so, dass neben den 40.000 Wettoptionen auf die Bundesliga, die eine oder andere Wette auf E-Sports angeboten wird. Der E-Sport entwickelt sich seit mehr als zehn Jahren kontinuierlich weiter und zwar immer weiter stark nach oben. Bis vor einigen Jahren waren Videospiele eine verpönte Freizeitaktivität der jungen Generation, die als sinnloser Zeitvertreib abgestempelt war. Heute sind die besten Spieler angesehene Personen, welche nicht mit virtuell Ruhm und Ehre, sondern auch im echten Leben, Siege und Preise mit hohen Geldern einsahnen. Zwar hatten sich wahrscheinlich viele der begeisterte Fans eine schnellere Entwicklung gewünscht, aber lieber später als nie.

Eine kurze Erklärung, was E-Sport überhaupt ist?

Die Leute, welche schon vor Jahren gegen Videospiele waren, werden wahrscheinlich heute noch die negativen Aspekte in den Vordergrund stellen. Ihnen liegt es wahrscheinlich auch nicht auf der Hand, Videospiele als eine echte Sportart anzunehmen. Dazu kann man aber das Argument vorbringen, dass der Dart Sport sogar noch weniger Bewegung aufweist und selbst die Top Profis der Dartspieler keinen wirklichen Athletenkörper vorweisen können. Außerdem sollte man immer das machen, was einen selbst mit Freude erfüllt. Wenn das nun mal Videospiele sind und man damit auch noch Geld verdienen kann, spricht im Prinzip nichts dagegen. Vielleicht hilft die Erklärung, was E-Sport überhaupt ist, um selbst die größten Kritiker zu überzeugen. Damit wird unter Umständen auch das Bild des typischen Zockers ins richtige Licht gerückt. Videospiele sind ein Hobby, allerdings gibt es verschiedene Bereiche und Genres. Es gibt Strategie, Action, Shooter oder auch Sportspiele – natürlich ist diese Aufzählung bei weitem nicht vollständig. Dabei gibt es unterschiedliche Schwierigkeitsstufen, welche die Stärke der künstlichen Intelligenz bestimmt. Niedriges Level für leichte Gegner und ein hohes Level für schwere Gegner. Mit dieser Messlatte ist die Grundlage für einen Wettkampf bereits gelegt, welche auch dazu führt, dass nicht jeder einer guter oder sogar ein Profi E-Sport Spieler werden kann. Die oberste Stufe ist, gegen reale Gegner zu spielen. Das funktioniert entweder eins gegen eins, zwei gegen zwei oder der Wettkampf zwischen zwei oder mehreren Teams. Bei professionellen Turnieren spielen die E-Sports Teilnehmer gegeneinander und je nach Computerspiel werden unterschiedliche Preise und Titel vergeben.

Die Plätze für den virtuellen Wettkampf

Die Spieler treten als einzeln oder im Team gegeneinander an. Das geschieht in der Regel alles im Rahmen der Ligen oder Turnieren, welche mittlerweile im großen Rahmen organisiert werden. Man kann nicht nur als live Zuschauer vor Ort sein, sondern die Events werden meist über das Internet übertragen. Mehr als fünf Millionen Zuschauer beobachten diese Spiele regelmäßig. Der große Vorteil ist, dass der Stream, um die Wettkampfe zu betrachten, kostenfrei ist und somit jeder Zugang dazu hat. Die Spiele selbst laufen auf einem hohen Niveau. Es ist kein Hobby oder Freizeitspielen sehr, sondern hoch professionelles Gaming mit trainierten Spielern. Der E-Sport ist ein Millionen schweres Business geworden, das von großen Marken wie Coca Cola oder Microsoft großzügig gesponsert wird. Immer im Fokus steht Korea, welches wohl die besten Spieler unter den besten Bedingungen ausbildet, als auch feiert. Junge Spieler mit großen Potenzial erhalten früh eine gezielte Ausbildung und Training, welches mehrere Stunden täglich umfasst. Sogar mehr als die übliche Arbeitszeit in Deutschland. Auf der anderen Seite steht ein überdurchschnittlich hohes Gehalt und die Korea feiern die E-Sportler wie Superstars. Die besten Spieler beziehen ein Einkommen von bis zu 500.000 US Dollar pro Jahr. Die populärsten Turniere der Welt sind aktuell das „LCS“ für League of Legends und „The International“ für Dota 2.

Das Angebot an Sportwetten mit E-Sports

Der wirklich Durchbruch in Sachen Popularität erlebte die elektronische Unterhaltungsbranche sowie der professionelle E-Sport mit dem Aufkommen der Streaming Technologien, welche auch die Filmindustrie nachhaltig verändert hat, welche die live Übertragung von Spielen der Titel League of Legends, Starcraft, Dota 2 oder dem Klassiker Counter-Strike erst ermöglichten. Seit dem Jahr 2014 ist League of Legends als waschechte Sportart offiziell in den USA anerkannt und gilt damit zu Recht als der erfolgreichste E-Sport Titel der Welt. Viele Millionen Zuschauer, die rund um den Globus leben, verfolgen die großen Turniere, welche mit zwei bis drei Millionen Dollar dotiert sind. Es geht sogar so weit, dass der E-Sport in die ehrwürdigen Hallen der Olympische Spiele eindringen möchte.

Wo findet man E-Sport Sportwetten

Sportwetten werden heutzutage zum größten Teil über das Internet abgeschlossen. Nur noch sehr wenige besuchen Wettbüros. Wetten auf E-Sports finden auf der gleichen Plattform statt, wie die Sportwetten auf reale Sportveranstaltungen. Passenderweise gibt es Internetseiten, welche die besten Buchmacher auflisten, mit Tests und Bewertungen versehen und weitere Details wie zum Beispiel den Willkommensbonus auf den ersten Blick anzeigen. Weitere Informationen über Sportwetten sind auch auf Sportwetten.org nachzulesen.

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.