Physik: 100 revolutionäre Entdeckungen

Physik: 100 revolutionäre Entdeckungen ist ein Buch aus dem Theiss Verlag vom 13. August 2018.

Physik: 100 revolutionäre Entdeckungen
2 Bewertungen
Physik: 100 revolutionäre Entdeckungen
  • Michael Eckert;Jürgen Teichmann
  • Herausgeber: wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
  • Gebundene Ausgabe: 248 Seiten

Letzte Aktualisierung am 14.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Physik: 100 revolutionäre Entdeckungen: Was ist Physik? Wie wurde sie zu einer Wissenschaft, die wie keine zweite unser Weltbild prägt? Was sind ihre Methoden? Was bedeutet sie für die Gesellschaft? Das sind nur einige der Fragen, die dieses Buch anhand der 100 wichtigsten Ereignisse ihrer Geschichte beantwortet. Zwischen den ersten Anfängen in der griechischen Antike bis zur Entwicklung der modernen Quantenmechanik liegen mehr als zweitausend Jahre. Aristoteles, Galilei, Newton oder Einstein sind nur einige der Namen, die diesen Weg begleitet und jene bahnbrechenden Ideen, Theorien und Experimente ersonnen haben, die aus der Physik eine moderne Wissenschaft gemacht haben.

Michael Eckert und Jürgen Teichmann nehmen uns mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Entwicklung der Physik. Großartige Abbildungen und verständlich geschriebene, kurze Texte, die unabhängig für sich stehen, machen diese Geschichte und ihre Wendungen zu einer spannenden Lektüre und zeigen, wie lebendig dieses Fach sein kann.

Ein total spannendes Buch, das uns die Welt der Physik zeigt. Von ihren Beginnen bis in unsere Zeit, dabei fand ich die Anfänge am spannendsten. Damals ging es noch darum wie Kanonen Kugeln fliegen oder wie  die Römer Maschinen gebaut haben. Diese Entwicklung ist einfach grandios, mit jeder Seite sieht man förmlich die Entwicklung. Es macht einen heidenspaß das zu lesen. Auch besonders gut fand ich die Anfänger der Quantenmechanik, auch ganz wunderbar mit Bildern in diesem Buch beschrieben. Ich bin richtig begeistert und kann euch das Buch daher mehr als empfehlen.

Innovationen der Antike (Zaberns Bildbände zur Archäologie)
1 Bewertungen
Innovationen der Antike (Zaberns Bildbände zur Archäologie)
  • Gerd Graßhoff
  • Herausgeber: wbg Philipp von Zabern in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten

Letzte Aktualisierung am 14.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gerade aber auch wenn es um die Antike geht, kann ich euch aus selbem Verlag das Buch Innovationen der Antike empfehlen: Innovationen haben nicht nur einen starken Einfluss auf unser heutiges Leben, sie formten und beeinflussten bereits den Alltag der Menschen in der Antike. Ein interdisziplinäres Expertenteam des Exzellenzclusters Topoi stellt nun erstmals fächerübergreifend und basierend auf neuesten Forschungsergebnissen die bedeutendsten Innovationen der Menschheitsgeschichte vor: von spezialisierter Viehzucht über die Entwicklung effizienter Bautechniken bis hin zu Zeit- und Wassermanagement. Spannend und leicht nachvollziehbar zeigen die Autorinnen und Autoren, unter welchen gesellschaftlichen, politischen und natürlichen Rahmenbedingungen bedeutende Innovationen auftreten konnten und wie sie die Geschichte der Menschheit seit der Antike nachhaltig beeinflussten. Eine faszinierende Einführung in ein äußerst aktuelles Phänomen.

9,0 von 10 physikalischen Gesetzen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.