Netzwerkprotokolle hacken: Sicherheitslücken verstehen, analysieren und schützen

Netzwerkprotokolle hacken: Sicherheitslücken verstehen, analysieren und schützen ist ein Buch aus dem dpunkt.verlag vom 25. Juni 2018.

Netzwerkprotokolle hacken: Sicherheitslücken verstehen, analysieren und schützen
  • James Forshaw
  • Herausgeber: dpunkt.verlag GmbH
  • Auflage Nr. 1 (25.06.2018)
  • Taschenbuch: 366 Seiten

Letzte Aktualisierung am 18.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Netzwerkprotokolle hacken: Netzwerkprotokolle sind ein nahe liegendes Angriffsziel für Hacker. Um Sicherheitslücken bei einem vernetzten Gerät zu verstehen und aufzuspüren, müssen Sie sich in die Gedankenwelt eines Angreifers hineinversetzen. Dabei hilft Ihnen dieses Buch.

Eine Mischung aus theoretischen und praktischen Kapiteln vermittelt Ihnen Know-how und Techniken, mit denen Sie Netzwerkverkehr erfassen, Protokolle analysieren, Exploits verstehen und Sicherheitslücken aufdecken können. Nach einem Überblick über Netzwerkgrundlagen und Methoden der Traffic-Erfassung geht es weiter zur statischen und dynamischen Protokollanalyse. Techniken zum Reverse Engineering von Netzwerkprogrammen werden ebenso erläutert wie kryptografische Algorithmen zur Sicherung von Netzprotokollen. Für die praktischen Kapitel hat James Forshaw eine Netzwerkbibliothek (Canape) entwickelt und zur Verfügung gestellt, mit der Sie eigene Tools zur Protokollanalyse und für Exploits schreiben können. Er stellt auch eine beispiel- hafte Netzwerkanwendung bereit, die ein benutzerdefiniertes Chat-Protokoll implementiert. Das Auffinden und Ausnutzen von Schwachstellen wird an Beispielen demonstriert und häufige Fehlerklassen werden erklärt.

Ich würde behaupten, dass sich das Buch nicht wirklich an Anfänger wendet. Ich selbst bin gelernter Fachinformatiker und hatte hier und da einige Wissenslücken, die ich auffrischen musste, um so einige Dinge zu verstehen. Daher denke ich, dass jemand, der so gar nicht aus dem Fach kommt, das hier auch nicht so verstehen wird, bzw. es schwerer hat sich die nötigen Basics beizubringen. Wer von euch diese Basics aber zur Hand hat wird es einfacher haben. Ich selbst fand das Thema spannend und hatte mich die Tage damit mal beschäftigt, um einfach auch mal zu sehen wie sicher eigentlich meine Server sind, denn das Thema IT-Sicherheit ist in meiner Branche und meinem Beruf immer gegenwärtig. Ich kann euch sehr empfehlen euch auch mal mit dieser Thematik zu beschäftigen und in dieses Buch reinzuschauen.

8,0 von 10 sicheren Servern

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.