Mörderische Stille am 09.01.2017 um 20:15 Uhr im ZDF

Mörderische Stille
© ZDF/Gordon Timpen / Hauptkommissar Holzer (Jan Josef Liefers, l.) nimmt im Hafen von Wilhelmshaven die Ermittlungen auf. Am Montag, 9. Januar 2017 um 20:15 Uhr

Mörderische Stille: Kriminalhauptkommissar Holzer lernt bei seinen Ermittlungen den Segellehrer Michael Kühnert und seine gehörlose Frau Elena kennen. Deren Art, in Gebärdensprache zu kommunizieren – auch mit Tochter Sabin – weckt sein Interesse.

Obwohl Kühnert offen zugibt, dass er früher als KSK-Soldat im Kosovo war und Elena dort kennengelernt hat, behauptet er, dass beide aber den Toten nicht kennen würden. Jan Holzer ist sicher, dass Elena und Kühnert ihm etwas verschweigen. Immer tiefer dringt Holzer in das Familiengeheimnis der Kühnerts vor und ist dabei, sich darin zu verlieren, zumal er momentan selbst wegen einer alten Schuld schwer angeschlagen ist.

Holzers Assistentin Amal Catack, Deutsch-Türkin aus Berlin, ermittelt parallel in der obskuren Welt der privaten Sicherheitsfirmen und findet unter anderem heraus, dass der Ermordete vor zehn Jahren ein Disziplinarverfahren in der Armee hatte – wegen Menschenhandels und Vergewaltigung während seines Dienstes bei der KFOR. Sie findet in seinem Cloud-Account ein Video. Als sie mit dem MEK zum Hafen kommt, ist Jan Holzer entführt auf einem Segelboot mitten auf offener See und erfährt die unvorstellbare Wahrheit.

Radio Doria – Die Freie Stimme der Schlaflosigkeit (Audio CD)


Neu ab: EUR 2,68 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 2,68 Auf Lager

Es ist zunächst einmal ungewöhnlich Jan Josef Liefers in einer Rolle als Ermittler in einem Krimi zu sehen, weil man ihn ja hauptsächlich aus dem Tatort kennt, dort spielt er ja den Gerichtsmediziner. Ich konnte mich den ganzen Film über nicht so ganz auf seine Rolle konzentrieren, bzw. ihn da sehen, das liegt aber einfach daran, dass ich so ein großer Tatort Fan bin. Er macht seinen Job schon gut, es erinnert von der Person her nichts an seine Tatort Rolle. Besonders die Szenen mit dem Tinitus fand ich stark. Ansonsten war der Krimi zwar einigermaßen spannend aber kein Knaller, wenn ich ehrlich bin, eher solide, für den Montag Abend genau das Richtige, nicht zu schwierig aber eben auch nicht zu langweilig, eben ein gutes Mittelmaß. Schaut einfach selbst mal rein.

30 Tage #gratis TOP Filme, Serien und Dokus schauen ★

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Informationsgehalt
75 %
Umsetzung
72 %
Darsteller, Musik, Animation und Effekte
85 %
TEILEN
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.

Kommentar verfassen