Meine dicke Freundin

Meine dicke Freundin ist eine deutsche Komödie mit Wolfgang Kieling, Johanna Liebeneiner und Frank Lenart von Pidax aus dem Jahr 1978.

Meine dicke Freundin: Buchhändlerin Vicky hat einige Pfunde zu viel und ist solo. In ihrer Hausgemeinschaft leben zwar zwei Männer, doch beide interessieren sich nicht für sie, aus unterschiedlichen Gründen. Da lernt Vicky eines Tages Tom kennen und verliebt sich bis über beide Ohren in ihn. Sie stürzt sich in eine Abmagerungskur, die mit vielen amüsanten Turbulenzen verbunden ist…

90 TV-Sender streamen – live und on demand

Ein Film mit viel Potenzial. Als ich gelesen habe, dass dieser damals so richtig erfolgreich war, musste ich ihn natürlich sofort schauen. Das Thema ist, dass eine dicke Frau sich in einen Herren verliebt, der sich auch in sie und er aber erstmal beruflich einige Monate verschwindet. Sie nutzt die Zeit und nimmt ab. Diese Zeit war im Film sehr amüsant, besonders durch die beiden WG Kameraden, der Protagonistin. Das Ende war dann enttäuschend. Ohne Sinn irgendwie, ohne Message, wie man heute sagen würde. Eigentlich sehr oberflächlich, wenn ich ehrlich bin, ich hatte mir das ganz anders gedacht. Dennoch würde ich den Film empfehlen, weil ich auf dem Weg zu dem schlechten Ende sehr viel gelacht habe und amüsiert war, am besten ihr schaut selbst einmal rein und macht euch ein eigens Bild davon.

6,5 von 10 dicken Dünnen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.