Maria Sibylla Merians Schmetterlinge

Maria Sibylla Merians Schmetterlinge

Maria Sibylla Merians Schmetterlinge: Dieses Buch schildert das Leben von Maria Sibylla Merian (1647 bis 1717), deren Bildtafeln aus Metamorphosis Insectorum Surinamensium in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts von König Georg III. erworben wurden und die heute ein Teil der Königlichen Sammlung sind. Es handelt sich um Luxus-Versionen der Bilder, die teils gedruckt, teils handgemalt auf Pergament von der Künstlerin selbst hergestellt worden sind. Über 300 Jahre nach ihrer Entstehung lassen diese unglaublich präzisen und brillanten Bilder eine Frau hochleben, deren Kunst und Werdegang einzigartig sein dürften.

Maria Sibylla Merians Schmetterlinge (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 28,00 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 14,94 Auf Lager

Das Porträt von der Künstlerin Maria Sibylla Merian, die zu einer der größten Künstlerinnen Deutschland zählt, könnte noch der ein oder andere von euch kennen. Sie war auf dem 500 DM Schein abgebildet, auf der anderen Seite ein Kunstwerk von ihr. Zugegeben, ich habe das auch erst diese Tage gesehen, früher zu DM Zeiten hatte ich nie 500 DM und wenn dann nicht als einzelnen Schein. Aber ich schweife ab. Die Künstlerin ist berühmt für ihre Bilder über Schmetterlinge aller Art, sie vebrachte Jahre im Surinam um eben solche Bilder zu schaffen und Insekten zu beobachten. Ich finde diese Bilder sehr schön und auch so viele Jahre nach ihrem Ableben, genau gesagt 300, hat man es geschafft die Bilder so gut zu erhalten bzw. so gut in Szene zu setzen. Für Kunstliebhaber ein großes Highlight.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
88 %
Lesbarkeit
81 %
Spannungs- und Interessensbogen
82 %
TEILEN
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.

Kommentar verfassen