Mackintosh

Mackintosh: Sein berühmtestes Werk ist das Gebäude der Glasgow School of Art, doch der Gestaltungswille des Architekten, Designers und Malers machte vor kaum einem Alltagsgegenstand halt. Heute als Pionier der Moderne verehrt, starb Mackintosh in Elend und Armut. Eine Einführung in das Werk eines unglücklichen Genies.

„Möge jeder Künstler danach streben, aus seiner Blume etwas schönes Lebendiges zu machen, etwas, das […] dauerhafter ist als das Leben selbst.“
― Charles Rennie Mackintosh

Mackintosh (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 9,99 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 9,99 Auf Lager

Zunächst muss ich einmal erwähnen, dass man Charles Rennie Mackintosh nicht mit Macintosh verwechseln sollte, Macintosh ist eine Apfelsorte nach dem ein Apple Rechner benannt wurde, das Buch hat also nichts mit Apple zu tun.

Ich hatte von Charles Rennie Mackintosh vor einigen Jahren schon einmal etwas gelesen bzw. gesehen und fand das sehr ansprechend und habe mir immer gedacht, dass ich mich irgendwann mal etwas mehr mit ihm beschäftige, dank dem TASCHEN Verlag ist die Zeit jetzt gekommen, denn der Verlag hat ein Buch herausgebracht, dass in seiner Kompaktheit großartig ist. Übrigens kostet es auch unter 10 EUR, da kann man sowieso nichts falsch machen. Das Buch bietet nicht nur unzählige Bilder, sondern auch sehr viele detaillierte Informationen. Genau richtig für einen ersten Überblick über den Künstler, man erfährt hier in der Tat alles was von belang ist. Schaut also unbedingt selbst mal rein, es lohnt sich sehr.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
86 %
Lesbarkeit
87 %
Spannungs- und Interessensbogen
86 %
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.