Let’s Get A Little High von The Legendary

Let’s Get A Little High von The Legendary: The Legendary bringen selbst den Kopf des typischen NebenbeiRadio-Hörers zum Nicken. Musikalische Zutaten von Acts wie Queens of the Stone Age, Black Stone Cherry und ZZ-Top werden neu gemischt, modern gewürzt und zu einem höllisch scharfen Süppchen verkocht. So schließt The Legendary die Lücke vom Mainstream zum Heavy-Rock-Underground! Die Geburtsstunde des damaligen Trios schlug 2014 in München. Mastermind Thorsten Rock (vocals/gitarre), der während seiner Zeit in Seattle bereits bei den Mitbegründern der Grunge-Ära Malfunkshun spielte, und Schlagzeuger Stefan Tönjes hatten nur ein musikalisches Ziel: schwitziger Rock’n’Roll mit großen Melodien.

Let’S Get a Little High (Audio CD)


Label: My Redemption Records (Cargo Records)
Neu ab: EUR 21,78 EUR Auf Lager
Benutzt ab: EUR 12,45 Auf Lager
kaufe jetzt

Ich habe lange kein Rock Album mehr gehört, intensiv gehört, weil Rock nicht unbedingt zu dem gehört, was ich ständig an habe. Zwar höre ich das durchaus gerne, nur gibt es nicht sehr viel was mir gefällt und so reduziert sich das in der Tat auf Bands wie ZZ-Top oder AC/DC etc. The Legendary, da muss ich ehrlich sein, kannte ich bisher nicht, so hatte ich diese Tage zum ersten Mal in dies Album reingehört, das zwar hätte ein paar Tracks mehr vertragen können, aber trotzdem total fett ist. Es hat richtig Spaß gemacht und erinnert an große Bands. Ich hatte sogar das Gefühl herauszuhören wie viel Spaß die Band bei ihrer Musik hat, so kann ich es euch, wenn ihr Rock mögt, nur empfehlen einmal selbst reinzuhören. Der Track Half A Devil war meiner Meinung nach der geilste, hört einfach selbst mal rein.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Umfang
75 %
Vielseitigkeit
79 %
Sound, Musik
85 %
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.