Leben und Lieben in L.A.

Leben und Lieben in L.A.: Los Angeles: Elf Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, suchen Glück, Liebe und Zuneigung. Jeder tut das auf seine eigene Weise, jeder hat andere Vorstellungen, für jeden zeigt sich das Gesicht der Liebe anders. Paul und Hannah (Sean Connery und Gena Rowlands) zum Beispiel wirft ein lange zurückliegender Seitensprung aus der Bahn. Meredith (Gillian Anderson) ist zu lange alleine gewesen, um sich auf eine neue Beziehung mit Trent (John Stewart) einzulassen. Joan (Angelina Jolie) schließlich versucht, sich in einem Club Keenan (Ryan Philippe) zu angeln, der wiederum von Beziehung nichts wissen will …

Überwältigende Besetzung, erstklassige Dialoge, starke Geschichten: So lässt sich dieser romantische Episodenfilm kurz und knapp definieren. Regisseur Willard Caroll versammelte mit Akte-X-Star Gillian Anderson, OSCAR®-Gewinnerin Angelina Jolie, dem gefeierten Ryan Philippe, Dennis Quaid sowie den Hollywood-Legenden Sean Connery und Gena Rowlands ein.

Wirklich sehr gut besetzter Film, der zum Nachdenken anregt. Viele kleine Episoden, die erst nicht wirklich zusammenhängen und man sich irgendwann fragt wie man das noch zusammenbringen möchte. Am Ende ist das das ganz besonders schön und der Film machte mir trotz schmalzigem Ende sehr viel Spaß. Am besten hat mir Angelina Jolie gefallen, die ich sonst eigentlich gar nicht so gerne sehe war hier wirklich hervorragend, aber das waren sie alle.

30 Tage #gratis TOP Filme, Serien und Dokus schauen ★

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
79 %
Besetzung und Darstellung
88 %
Musik, Animation und Effekte
73 %
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.