Landschaftsradierungen: Katharina Anna Loidl

Landschaftsradierungen: Katharina Anna Loidl: Die österreichische Künstlerin Katharina Anna Loidl, geboren 1978, hat für ihr Projekt «Landschaftsradierungen» Stahlstiche von Schweizer Alpenlandschaften aus den 1830er-Jahren zusammengetragen. Diese Drucke bearbeitete sie dann mit Gravurnadel und Stichel. Durch vorsichtiges Entfernen der Drucktinte löscht sie einzelne Bereiche der Landschaften vom Papier und ersetzt sie durch geometrische (Fremd-) Körper. Die Einfachheit dieser Formen sowie das Weglassen jeglicher architektonischer Details ermöglichen es dem Betrachter, sich industrielle Strukturen, Wohngebäude oder Sportanlagen als Ergänzungen oder aber Störfaktoren in der idyllischen Landschaft vorzustellen.

Loidl verweist so auf aktuelle Diskurse zur Be- und Verbauung des Alpenraums sowie den Konflikt zwischen Nutzung und Erhaltung von Landschaften in einer globalisierten Welt. Ihre Werkreihe beschäftigt sich mit den Alpen und den Folgen, welche deren wirtschaftliche Nutzung mit sich bringt. Die Texte befassen sich mit dem sublimen, kristallinen Charakter von Loidls Arbeit und mit Aspekten der Romantik als Fundus, der Wahrnehmung von Landschaft und der Kunst der Wiederholung.

Landschaftsradierungen: Katharina Anna Loidl (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 34,79 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 16,43 Auf Lager

Ich hatte in irgendeinem Zusammenhang mal was von Katharina Anna Loidl gelesen, bzw. gesehen und fand die Idee, Landschaftsbilder, also wirklich alte Landschaftsbilder zu radieren und mit Dingen zu ersetzen grandios. Ich hatte dazu ein Bild gesehen mit einem Würfel Objekt in einer Landschaft und konnte irgendwie nicht wegschauen. Das passt so wenig zusammen, dass man sich diesen Fremdkörper einfach immer und wieder anschauen muss, zumindest war das bei mir so. Das ist eine tolle Kunstform, mit der ich bisher noch keine Erfahrung habe, mir aber dieses Buch dann unbedingt besorgen musste.

Das Buch umfasst dutzende Bilder von Katharina Anna Loidl nach demselben Schema, mit immer anderen Objekten und Formen. Das hat was altes, aber auch irgendwie was futuristisches. Überrascht war ich von den interessanten Texten, die zwar, wie auch auf Amazon angegeben, auf Englisch waren, ebenfalls aber auf deutsch zu lesen waren. Also keine Angst, hier versteht man jedes Wort. Nur ob man jedes Bild versteht weiß ich nicht, ich für meinen Teil fand dieses Bild und die Ideen von Katharina Anna Loidl sehr gelungen und einen Blick mehr als wert, schau also doch einfach auch mal rein und überzeuge dich selbst.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
81 %
Lesbarkeit
82 %
Spannungs- und Interessensbogen
85 %
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.