Jerusalem: Stadt der untergehenden Sonne

Jerusalem: Stadt der untergehenden Sonne ist ein Buch von Matthes & Seitz Berlin aus dem Jahr 2017.

Jerusalem: Stadt der untergehenden Sonne (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 22,00 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 16,49 Auf Lager

Jerusalem: Stadt der untergehenden Sonne: Jerusalem, heilige Stadt und Kampfplatz dreier Religionen, ein unbegreiflicher Ort: Klagemauer, Grabeskirche, Felsendom, Jaffator, Ölberg und steinerne Gassen, in denen die Geschichten ihrer Bewohner jeden Fremden, der sie betritt, in unendliche Verwirrung stürzen. In seinen dichten Reiseaufzeichnungen geht Alexander Ilitschewski der unermesslichen Vielschichtigkeit Jerusalems, der Stadt auf dem Vulkan, auf den Grund. Er lässt sich unmittelbar beeindrucken, beschreibt das Unbegreifliche, die Schönheit und Hässlichkeit dieser Stadt ›expressiv-impressionistisch‹ wie ein Jazzpianist und analysiert mit glasklarer Schärfe die Abgründe der Geschichte, die sich in der Stadt spiegeln und auf Schritt und Tritt fühlbar sind. Mit den Augen dieses ungewöhnlichen, kolossalen Schriftstellers wirft der Leser einen tiefen Blick in einen unbekannten Kosmos.

Ich muss ehrlich sein, dass ich in diesem Buch etwas anderes erwartet hätte. Mir war das Buch, ehrlich gesagt, etwas zu anspruchsvoll. Ich hatte erhofft etwas mehr zu Jerusalem, die Situation und wie es dazu kam zu erfahren, also mehr als Sachbuch. Das bekommt man auch bedingt, allerdings in einem Umfeld, das für mich schwer zu verstehen ist, obwohl nicht einmal schwer zu verstehen, eher schwer zu lesen, weil die Texte sehr anspruchsvoll sind. Am besten ihr schaut einfach selbst mal rein und seht dann was ich meine, mir waren die Texte etwas zu schwer, ich habe dann leider aufhören müssen zu lesen.

5,0 von 10 interessanten Städten

Mediennerd

Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.