Im Kampf gegen Computer- und Telefonbetrüger fand ich eine Community

Im Kampf gegen Computer- und Telefonbetrüger fand ich eine Community, ich möchte euch hier meine Eindrücke schildern.

Im Kampf gegen Computer- und Telefonbetrüger

Im September 2017 hatte ich euch Callcenter Fun vorgestellt und durfte mit ihm ein kurzes Interview gestalten, was mich persönlich damals sehr gefreut hatte, denn zu der Zeit habe ich entdeckt was hinter Telefon- und Computerbetrug eigentlich steckt. Jeder kennt diese nervigen Anrufe von Callcenter, die einem Sterbeversicherungen, Strom, Zeitschriften und was weiß ich nicht noch alles verkaufen wollen. Ich habe zwar keinen Hund, aber ständig ruft mich Dinner for Dogs an und will mir Nassfutter für meinen Wauzi verkaufen. Jeder von euch wird das in irgendeiner Weise kennen und Callcenter Fun hat sich dem angenommen und verarscht diese Callcenter, auf gut deutsch ausgedrückt, er nimmt denen die Zeit, Zeit in der sie keine anderen betrügen können. Was natürlich erst einmal so aussieht als würde es niemanden nutzen zieht so seine Kreise nach sich und es gibt mittlerweile immer mehr Menschen, die sich aus diesen Anrufen einen Spaß machen und eben damit dafür sorgen, dass andere Menschen aufgeklärt werden und bei Anrufen dieser art souveräner reagieren.

Einer den ich da sehr witzig finde ist Telefonziege. Hinter diesem Projekt steht ein Mensch, der in der Lage ist seine Stimme vielfältig zu benutzen. Es spricht einerseits als alter Mann, dann wieder als Russe oder Besoffener, um nur mal einige wenige Charaktere zu nennen. Dabei macht er das so gut, das man selbst beim genauen hinhören kaum erahnt, dass es sich um denselben Menschen handelt.  Ich werde euch in den kommenden Wochen Telefonziege noch genauer vorstellen, denn ich durfte auch mit ihm ein sehr ausführliches Interview führen und möchte euch den Kanal von ihm und ihn etwas als Person gesondert noch einmal näher vorstellen.

Aber kommen wir erst einmal zu etwas anderem, kennt ihr Computerbetrüger? Da sind die Möglichkeiten auf vielfältig, etwa E-Mails von irgendwelchen Chinesen, die euch 8 Millionen Dollar schenken wollen, russischen Frauen, die euch lieben oder eben Pop Up Fenster die euch mitteilen euer Computer sei sehr stark beschädigt. Letzteres sind ganz üble Callcenter, die die Leute abzocken, in dem sie ihnen vorgaukeln der Computer sei wirklich kaputt und man müsse eine teure Software kaufen (die meist viele hundert Euro kostet). Auch diese Callcenter werden verarscht, ein Kanal den ich da gefunden hatte war die Baitfarm. Baitfarm ist ein relativ kleiner Kanal, arbeitet aber für Livestreams mit der Telefonziege zusammen. Wie kann man sich das vorstellen? De Betreiber der Baitfarm bzw. des Baitfarm Kanals steuert virtuelle Maschinen, also fake Rechner mit eben diesen Pop Ups, ruft bei den Betrügern an und zeigt in einem Livestream mit der Telefonziege genau wie dieser Betrug funktioniert. Der Sinn dahinter ist derselbe wie bei Telefonabzockern, den Betrügern zeit von der Uhr zu nehmen. Diese Streams sind immer Freitags ab 19.00 Uhr entweder auf diesen Kanal oder hier. Des Weiteren kann man nebenbei auf Youtube Chatten oder benutzt einen der Discord Server den die beiden Kanäle betreiben. Die Discord Server findet ihr auf den YouTube Kanälen der beiden verlinkten jeweils in der Videobeschreibung.

Und das ist genau das von dem ich euch etwas berichten möchte, jetzt beginnt also sozusagen der eher persönlichere Teil. Ich habe mich vor einigen Wochen auf beiden Discord-Servern angemeldet. Noch kurz zur Erklärung: Discord ist ein App, in dem man chatten und miteinander reden kann, ähnliche wie Teamspeak, falls ihr das noch kennt.

Meine Erfahrungen in der Scambaiter Community

Ich bin eigentlich nicht so der Typ, der gerne mit fremden Menschen im Internet redet, weil man dort eben nicht wirklich in den Menschen reinschauen kann. Ich mag es wenn mir jemand gegenüber sitzt, dennoch schaute ich mir diese Community aus Scambaitern einmal an, Scambaiter sind übrigens die Leute, die sogenannte Scammer, also Betrüger, überführen und verarschen. Am ersten Abend nach einem mehrstündigen Livestream kam man zusammen in einen der vielen Sprachkanäle und fing an sich zu unterhalten. Dabei fand ich einige interessante Charaktere. Eine Person die selbst einmal bei einem Callcenter gearbeitet hat, eine andere die im Rollstuhl sitzt und ihr Leben ganz toll meistert, einen schweizer mit witzigem Slang, eine Studentin, ein bunt gemischter Haufen und ein Querschnitt der Gesellschaft, wie ich später einmal lustig dachte.

Wo viele Menschen aufeinander kommen gibt es aber auch viele Probleme. So gibt es auch Unruhestifter, wie überall im Leben und bevor man sich versieht quatscht man stundenlang über bestimmte Thematiken, hilft sich gegenseitig wenn diese Unruhestifter jemand bestimmten im Visier haben und steht sich bei Problemen bei, fast ein bisschen wie Freunde, was mich wirklich überrascht hat. Ich will gar nicht zu sehr ins Detail gehen, ich hatte nur in den letzten Wochen das Gefühl vielen Menschen bei Problemen geholfen zu haben und auch das viele Menschen mir geholfen habe, was vielleicht der Tatsache geschuldet ist, dass man sich nicht real kennt, also einen gewissen Abstand hat. Natürlich ist das wie in einem „normalen“ Freundeskreis auch nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen, sondern auch oft stressig, vor allem dann wenn jemand Ärger macht. Leider bietet das Internet ansich als anonyme Plattform vielen die Möglichkeit ihren Dampf abzulassen, das ist auch in der Baitfarm Community so, trotzdem muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich sehr gerne da bin, denn es gibt dort Menschen, mit denen ich mich gerne unterhalten, zu denen ich einen Einblick in ihr Leben bekommen habe. Das möchte ich nicht missen, allerdings gibt es auch Menschen mit denen ich mich dort nicht gerne umgebe, auch das möchte ich euch schildern und muss dazu noch etwas persönlicher werden.

Mein Leben als Blogger

Ich bin hauptberuflich blogger. Seit 2009 verdiene ich irgendwie ein bisschen Geld damit, hier und da mal ein wenig. Seit 2011 etwas mehr und seit 2015 darf ich mein Hobby beruflich ausführen, hauptberuflich. Alles fing damals an mit Interviews mit Prominenten, die ihr im Archiv noch hier nachlesen könnt. Dort sind etwa 1.000 Interviews entstanden. Dann wurden Produktrezensionen immer mehr, dass ich mich darauf konzentrierte. Diese Seite gibts übrigens seit 2017, ich habe mal die Software auf den neuesten Stand gehoben, ein weiteres Archiv findet ihr hier. So sind im Laufe der Jahre viele Tausend Rezensionen entstanden und bei meinen Partnern bin ich beliebt, weil ich eben immer fair die Produkte bewerte. Bei den Interviewgästen ebenfalls, weil ich immer freundlich und respektvoll bin. Ich betreibe auch noch viele andere Seiten, wie etwa eine Seite für Apple und Mac Einsteiger, die findet ihr hier. Ich will euch nun aber nicht mit meinen vielen Projekten langweilen. Das worauf ich hinaus will ist, dass ich selten ernst genommen werde was meinen Beruf angeht. Ein Klempner, Bankkaufmann oder Taxifahrer hat es da wesentlich einfacher, das sind Berufe die man greifen kann, ein Blogger hört sich an wie einSpaßberuf „damit könne man doch kein Geld verdienen“. Aber doch es geht und zwar ganz gut. Ich bin gelernter Fachinformatiker und verdiene mittlerweile mehr Geld als ich das in meinem gelernten Beruf je könnte. Es klingt vielleicht großkotzig, aber ich verdiene so gut, dass ich es mir gerne auch leiste andere zu unterstützen, wie etwa die Arche mit beinahe 10% meines kompletten Gewinnes. Ich bin nun nicht der Typ, der Geld horten muss, denn das letzte Hemd hat keine Taschen wie man so schön sagt. Daher kann ich euch auch empfehlen die Arche zu unterstützen, Kinder sind unsere Zukunft und nicht jedes Kind hat es gut in Deutschland, aber ich schweife ab.

Mein Leben als Blogger ist so, dass ich immer damit zu kämpfen habe den Menschen zu erklären, dass das wirklich mein Beruf ist, seit Jahren immer wieder und wenn ich auch sonst ein ruhiger Typ bin, mich stört es, wenn man mich in der Richtung nicht ernst nimmt. Und genau das ist mir diese Tage in der Community passiert. Mich stört das so sehr und ich fühle mich so sehr beleidigt, dass ich das hier mal für mich persönlich loswerden möchte. Allerdings muss man auch sagen fair zu fair, ich nenne keine Namen und keine näheren Umstände.

Es ist so, dass ich diese Tage eine mehr als geniale Idee hatte, im groben ging es um Steam Keys, die ich aus den vielen Jahren, die ich Spiele getestet habe, noch über hatte. Was ich genau damit vorhatte tut im Grunde nichts zu Sache, auf jeden Fall wurde mir in dieser Community gesagt man glaube nicht das ich so viele Keys habe, woher ich die hätte, wer ich bin, ich wäre fake, mich gibts nicht wirklich, ich würde spinnen. So etwas in der Art zumindest fühlte es sich so an. Mir wurde das Gefühl vermittelt, will ich damit sagen, dass meine jahrelange Arbeit fürn Arsch war, auf gut deutsch ausgedrückt und wie weiter oben erwähnt, ist das eine Sache die ich gar nicht mag. Auch mag ich es nicht wenn ich bewertet werden von Menschen die sich nicht mit mir beschäftigen und dann nicht einmal in der Lage sind sich vernünftig zu entschuldigen. Dazu kommt noch, dass ich die Tage ein Profilbild von Cartman als Hitler drinnen hatte. Ich liebe SouthPark und den Humor. Mir aber nachsagen zu lassen ich wäre irgendwie in der Richtung unterwegs ist das schlimmste für mich, denn ich bin vieles, aber in keinster Weise irgendwie rechts, vor allem weil meine Familie aus Polen und Russland kommt, ich also selbst mehr polnische und russiche gene in mir habe als deutsche, das beschämte mich schon sehr. Das belastet mich nun seit zwei Tagen sehr.

Fazit

Was fand ich nun auf meiner Suche nach Telefonbetrüger? Ich fand nette Menschen, viel Spaß, viele tolle Abende, Unterhaltungen, aber auch Streß und Menschen die mich persönlich schwer beleidigt haben. Eben ein Querschnitt der Gesellschaft. Was negativ klingt ist es aber nicht, ich finde das Verhalten von Menschen interessant und man sollte solche Dinge nutzen wegen der Menschen die man mag und nicht gehen wegen Menschen die man nicht mag. Ich bin guter Hoffnung, dass entsprechende Menschen die ich hier erwähne sich angesprochen fühlen einmal nachzudenken und sich zu entschuldigen und andere sich wiedererkennen und an tolle Abende denken.

Aber trotz großer menschlicher Enttäuschung bin ich froh Teil der Community geworden zu sein, denn ich habe viele tolle und interessante Menschen kennegelernt. Das ist allemal mehr Wert als ein paar Chaoten oder Beleidigungen und daher kann ich euch empfehlen euch nicht nur mit dem Thema des Telefon- und Computerbetruges zu befassen, sondern auch einfach mal vorbeizuschauen, teil des Querschnittes der Gesellschaft werden, mir macht das jeden Abend aufs neue Spaß. Ihr findet den Discord Server hier. Den Server der Telefonziege findet ihr mit diesem Link.

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.