Hacksaw Ridge

Hacksaw Ridge: Zweiter Weltkrieg im Frühling 1945: Während des Kampfes um die japanische Insel Okinawa sticht ein einziger Mann aus der Masse der US-Soldaten heraus. Der Kriegsdienstverweigerer Desmond Doss (Andrew Garfield) riskiert alles und kämpft unbewaffnet bis zur völligen Erschöpfung für das Leben seiner verwundeten Kameraden. Was später als Heldentat belohnt werden soll, beschert Desmond Doss zunächst großes Misstrauen und Verachtung in den eigenen Reihen. Dennoch setzt er sich unerschrocken für seine Prinzipien ein und rettet in der entscheidenden Schlacht unzähligen Männern das Leben.

Hacksaw Ridge [Blu-ray] (Blu-ray)


Neu ab: EUR 11,70 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 10,49 Auf Lager

Mit einem Paukenschlag meldet sich Oscar-Preisträger Mel Gibson („Apocalypto“, „Braveheart“) nach 10 Jahren als Regisseur zurück: In spektakulären Bildern und mit hypnotisierender Wucht beweist er aufs Neue seine Meisterschaft atemberaubende Geschichten voller Intensität, Emotion und perfektem Timing zu erzählen.

Ich wollte den Film schon im Kino schauen und hatte das leider verpasst, fragt mich nicht wieso. Erst jetzt bin ich dazu gekommen ihn endlich mal zu sehen und was soll ich sagen, ich bin total begeistert. Zunächst geht es eine Stunde lang um die Vorgeschichte, die war gut, die kleine Schwäche des Filmes ist es allerdings nicht so einen großen Bezug auf die einzelnen Personen zu legen, bzw. ich hätte das etwas mehr erhofft das man die einzelnen Personen mehr hasst vielleicht auch, damit das noch krasser kommt wenn der Soldat alle rettet. Das ist aber Kritik auf sehr hohem Niveau, glaubt mir, der Filme ist nahezu perfekt, es fehlen nur Nuancen. Nach der ersten Stunde wirds dann actionreich und ich habe hier einfach nur mit offenem Mund gesessen als die Soldaten das erste mal das Kliff erklommen haben. Das habe ich so noch nie gesehen. Ich frage mich wie die das als FSK16 durchbekommen haben, so brutal stellenweise das ich schlucken musste. Wisst ihr wie ich meine? Ekelig Real, wie der Krieg nun einmal so ist.

In einer Szene kamen mir dann die Tränen vor Rührung, ich will sie euch nicht beschreiben, denn ich will euch nicht spoilern, aber das war mega fett, wie der ganze Film eben auch. Wenn ich könnte würde ich euch zwingen hier reinzuschauen, macht es unbedingt sonst verpasst ihr etwas.

30 Tage #gratis TOP Filme, Serien und Dokus schauen ★

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
91 %
Besetzung und Darstellung
93 %
Musik, Animation und Effekte
95 %
Mediennerd

Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.