Freibeuter der Meere – Restaurierte Originalfassung

Freibeuter der Meere ist die restaurierte Originalfassung des Piratenfilmes mit Bud Spencer und Terence Hill von KSM aus dem Jahr 1971.

Freibeuter der Meere - Restaurierte Originalfassung [Blu-ray] [Collector's Edition]
32 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 16.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Freibeuter der Meere – Restaurierte Originalfassung: In dem Piraten-Spektakel „Freibeuter der Meere“ sind Spencer und Hill ausnahmsweise mal kein Team, sondern erbitterte Widersacher. Als klassischer Abenteuerfilm von Regisseur Vincent Thomas 1971 inszeniert, bietet er alles, was man sich bei Piraten allgemein so vorstellt: Seeschlachten, Fechtkämpfe, Kanonendonner, Totenköpfe, Goldschätze und Spelunken. Dazu herrscht gerade ein wahres Paradies für Gesetzlose: Spanien führt Krieg gegen England. Niemand kümmert sich so recht um die Piraten, die ihrerseits die Meere unsicher machen. Der legendäre Pirat Blacky (Terence Hill) hat es auf eine gigantische Goldlieferung der Spanier abgesehen. Alleine kann er den Transport aber nicht abfangen und tut sich daher mit den Kapitänen Skull (Bud Spencer), De Lussac (Carlo Reali) und Montbarque (Gustavo Re) zusammen.

Natürlich hält so ein Bündnis unter Piraten nicht lange. Als Blacky zufällig Donna Isabella (Silvia Monti), die Gemahlin des spanischen Vizekönigs, ersteigert, wollen seine Verbündeten natürlich auch ein Stück vom Lösegeld. Natürlich lässt er nicht mit sich handeln, segelt auf und davon und verkauft die Dame auf eigene Faust. Das lassen seine ehemaligen Partner aber nicht auf sich sitzen. Sie kapern ihrerseits Blackys Schiff, die „Fury“ und wollen den Goldtransport nun zu dritt überfallen. Dafür opfern sie das neu erbeutete Gefährt als Ablenkung und steuern es auf die befestigte Stadt zu…

90 TV-Sender streamen – live und on demand

Endlich auch auf Blu-ray, restauriert und auf 1.500 Stück limitiert, das bunte Piratenabenteuer mit dem Megastar-Duo schlechthin: Bud Spencer und Terence Hill. Die beiden Italiener begeisterten mit ihren Filmen ein Millionen-Publikum auf der ganzen Welt. Quasi nebenher begründeten sie auch ein völlig neues Genre: „Die Hau-drauf-Komödie“. In über 15 Filmen, vor allem in den 1970er und 80er Jahren, prügelten und kalauerten sich Mario Girotti und Carlo Pedersoli, wie Hill und Spencer mit bürgerlichem Namen heißen, durch ihre Streifen. Wirklich ein kongeniales Duo: Der beleibtere Buddy gibt zumeist den etwas dickköpfigen, phlegmatischen aber gutherzigen Charakter, der seine Gegner eher mit seiner Schlagkraft außer Gefecht setzte. Wohingegen der schlanke und filigranere Hill seinen Widersachern auch schon mal mit flotten Sprüchen und Gerissenheit ans Leder geht, aber gleichzeitig auch fantastisch zulangen kann.

8,5 von 10 Piraten auf Goldsuche

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.