Fesche Lola, brave Liesel: Marlene Dietrich und ihre verleugnete Schwester

Fesche Lola, brave Liesel: Marlene Dietrich und ihre verleugnete Schwester ist ein Buch aus dem HOFFMANN UND CAMPE Verlag von 2017.

Fesche Lola, brave Liesel: Marlene Dietrich und ihre verleugnete Schwester (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 24,00 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 14,50 Auf Lager

Fesche Lola, brave Liesel: Marlene Dietrich und ihre verleugnete Schwester: Zwischen diesen Schwestern lagen Welten: Während Marlene Dietrich im Zweiten Weltkrieg amerikanische Soldaten unterhielt, betrieb ihre Schwester Elisabeth mit ihrem Mann in Bergen-Belsen ein Kino für Wehrmachtsoldaten und SS-Leute. Die eine sagte den Nazis den Kampf an, die andere ordnete sich brav unter. Nach 1945 verlor die weltberühmte Diva in der Öffentlichkeit nie wieder ein Wort über ihre Schwester. Tilgte sie aus ihrer Biographie und schwieg darüber bis an ihr Lebensende. Trotzdem unterstützte sie Elisabeth und hielt heimlich Kontakt zu ihr. Die beiden führten einen umfangreichen Briefwechsel, nannten sich »Liesel« und »Pussycat«.

Ich hatte ja schon einige Bücher über Marlene Diettrich in der Hand, dass sie aber eine Schwester hatte, war mir nicht bewusst. Das ist ja im Grunde auch erst einmal nichts so besonderes, allerdings dann wieder schon, weil sie so unterschiedlich waren. Marlene war ein Hollywood Star, hatte mit der NS Zeit nicht viel am Hut, während die Schwester ein Kino betrieb für deutsche Soldaten mit Propaganda Filmen. Diese Biografie, eine Doppelbiografie, auch mal was Neues für mich, war spannend geschrieben und hatte vieles Neues für mich über Marlene Diettrich parat. Spannend natürlich die Briefe der beiden Schwestern, die keiner lesen durfte, die geheim waren, schau sie dir unbedingt auch einmal an, es lohnt sich. Viel Spaß beim lesen.

7,0 von 10 Geschwisterpaaren

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.