FAR: Lone Sails

FAR: Lone Sails ist post-apokalyptisches Abenteuerspiel von Okomotive und Mixtvision vom 17. Mai 2018, erschienen auf der Plattform Steam.

FAR: Lone Sails: FAR: Lone Sails ist ein post-apokalyptisches Abenteuerspiel auf Rädern. In deinem eigentümlichen Gefährt, einer Mischung aus Lokomotive und Segelboot, reist du durch einen ausgetrockneten Ozean, immer auf den Spuren einer einstmals blühenden Gesellschaft. Trotze den Herausforderungen, die in widrigem Wetter und allerlei Wegblockaden auf dich warten, und halte dein Gefährt am Laufen. Wohin wird dich deine Reise führen? Was wirst du dort finden?

Apokalypse heißt ja heutzutage immer irgendwie was mit Zombies. Apokalypse heißt auch blutig, doch diese Klischees bedient FAR: Lone Sails nicht. Hier ist man alleine unterwegs mit seinem Gefährt. Das ist ein riesiges fahrendes Etwas, mit Treibstoff und Segeln. Der Sinn in diesem Spiel ist es voranzukommen. Wenn es keinen Wind gibt und der Treibstoff verbraucht ist, ist das Spiel vorbei. Daher muss man wirklich gut haushalten mit den Resourcen die man zur Verfügung hat. Was im ersten Moment einfach klingt erweist sich als schwieriger als man denkt. Innerlich hat man immer den Druck und stellt sich die Frage ob das nun richtig war was man getan hat, einmal übersehen das auch Wind herrscht und Treibstoff benutzt und schon bekommen man ein schlechtes Gefühl. Das ist klasse, diese Beklemmtheit voranzukommen erreicht bisher kaum ein Spiel bei mir.

Noch interessanter wird es wenn man durch Hindernisse kommen muss oder wenn gar ein Blitz in das Segel einschlägt und man es löschen muss. Immer mit dem Hintergedanken das die Reise vorbei sein könnte. Ein tolles Spiel, dass mich sehr positiv überrascht hat, schaut es euch unbedingt selbst mal an.

9,0 von 10 Reisen durch die trockene Wüste

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.