Es (2017er Version)

Es (2017er Version) ist ein Remake des berühmten Horrorfilmes um den Clown Pennywise, der alle 27 Jahre Kinder frisst.

Es (Amazon Video)


Neu ab: EUR 14,99 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Dieser Artikel ist verfügbar ab January 3, 2030.

Es (2017er Version): Als in der Stadt Kinder verschwinden, werden einige Kinder mit ihren größten Ängsten konfrontiert, als sie sich dem Clown Pennywise stellen. In Anlehnung an den Roman von Stephen King.

90 TV-Sender streamen – live und on demand

Letztes Wochenende war ich, nach langer Zeit, mal wieder im Kino. Mit dabei meine Freundin und meine Stieftöchter. Die beiden sind, 18 und 21 Jahre alt. Sie kannten Es nicht aus den 90ern. Ich hatte nur dunkle Erinnerungen, fand ihn aber früher echt gruselig. Ich war also mega gespannt wie diese Umsetzung sein wird, wobei ich schon einmal enttäuscht war, dass der Film FSK 16 war, wie brutal kann er also sein dachte ich mir da?

Ich kürze es ab, er war sehr brutal, so sehr, dass ich mich danach gewundert habe das er „nur“ FSK 16 erhalten hat. Das fing schon am Anfang an als der kleine Junge mit abgebissenen Arm auf der Straße zuckte. Echt ekelig diese Szenen und es waren nicht die einzigen. Das war auch die große Stärke von dem Film, die Effekte waren super, selten war ich von einem Film so begeistert, der Clown wirkte in jeder Szene großartig und hatte spektakuläre Auftritte. Ich fand den Film auch unglaublich kreativ in seinen Szenen, also immer dann wenn Pennywise seinen großen Auftritt hatte, sei es nun wenn es aus den Dias kommt, oder wenn er wie ein Zikusclown witzig tanzt.

Die Schwächen waren aber die gruseligen Szenen, die es kaum gab. Ich glaube nur ein einziges Mal hatte ich einen angespannten Bauch, also eine Szene wo es wirklich spannend war, ansonsten hatte der Film nur Jumpscares zu bieten, also Szenen bei denen man erschrocken wird, was die einfachste Art des Horrors ist. Ich bin dafür leider nicht so anfällig und habe mich kein einziges Mal wirklich erschrocken. So kann ich als Fazit sagen, dass der Film eine klasse Story hatte, noch bessere Effekte, aber als Horrorfilm einfach blieb. Massentauglich eben irgendwo, wenn man so will. Gesehen haben muss man ihn aber, denn auch wenn ich mich nicht wirklich erschrocken habe, fand ich ihn sehr sehenswert.

8,0 von 10 Horrorclowns

Mediennerd

Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.