Enzyklopädie deutscher Kriegsschiffe

Enzyklopädie deutscher Kriegsschiffe: Großkampfschiffe, Kreuzer, Kanonenboote, Torpedoboote und Zerstörer bis 1945 ist ein Buch aus dem Motorbuch Verlag.

Enzyklopädie deutscher Kriegsschiffe: Ursprünglich diente die kaiserliche Marine lediglich dem Küstenschutz. Doch der Ehrgeiz von Kaiser Wilhelm II. machte aus ihr eine der größten Flotten der Welt. Nach dem verlorenen Krieg musste die nunmehrige Reichsmarine unter den Beschränkungen des Versailler Vertrages wieder von neuem aufgebaut werden. Dieser Neuaufbau kulminierte in der verstärkten Marinerüstung des Dritten Reichs. Hans Karr beschreibt in seiner Enzyklopädie deutscher Kriegsschiffe alle großen und mittleren Überwasserschiffstypen von kaiserlicher Reichs- und Kriegsmarine, also Linien- und Schlachtschiffe, Kreuzer, Zerstörer, Flugzeugträger, Küstenpanzerschiffe, Kanonen- und Torpedoboote.

Ein sehr spannendes Buch mit jeder Menge Informationen, also genau das Richtige für alle Interessierten an deutschen Kriegsschiffen. Ich fand besonders die Schiffe in den 20er Jahren interessant und war immer wieder erstaunt wie weit man damals war, was die Technik angeht, wie kreativ man war, auch wenn die Schiffe dazu dienten andere Menschen zu töten. Trotzdem waren das alles irgendwie beeindruckende Bauten. Besonders interessant, dann auch in späteren Jahren war, wie ich fand, die Tatsache, dass auch geschrieben wurde was mit den Schiffen passierte. Viele wurden verkauft und abgebaut, viele versenkt, so kann man hier jedes Schicksal der großen Schiffe nachlesen, was sehr spannend war. Schaut am besten selbst mal rein, es lohnt sich sehr.

8,5 von 10 Kriegsschiffen

Mediennerd

Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.