Douglas Adams fünfbändige „Intergalaktischen Trilogie“

Per Anhalter durch die Galaxis: Band 1: Eines normalen Tages erfährt Arthur Dent zufällig, dass die Zerstörung der Erde unmittelbar bevorsteht: Sie soll einer Hyperraum-Umgehungsstraße weichen. Als ihn sein unerschrockener Freund Ford Perfect von der Erde schleust, beginnt die wohl unterhaltsamste und abenteuerlichste Reise der Literaturgeschichte per Anhalter durch die Galaxis und im Gepäck ein Buch, das mit zwei großen Wörtern bedruckt ist: KEINE PANIK!

Das Restaurant am Ende des Universums: Band 2: Nachdem die Erde einer Hyperraum-Umgehungsstraße weichen musste, ist Arthur Dent als Exil-Erdling per Anhalter durch die Galaxis unterwegs. Die haarsträubenden Abenteuer in einem Universum, in dem nur eins zählt: »Du hast keine Chance also nutze sie!«, meistert er gemeinsam mit seinen neuen Freunden aus dem All. Und Abenteuer machen hungrig: Das Milliways Diner bietet die perfekte Gelegenheit für einen Snack!

Das Leben, das Universum und der ganze Rest: Band 3: Endlich ist Arthur Dents Wunsch wahr geworden! Er ist wieder auf seinem Heimatplaneten, der Erde angekommen. Leider hat die Sache einen kleinen Haken: Er ist 2 Millionen Jahre zu früh und wünscht sich wieder zurück in die Galaxis! Glücklicherweise ist ihr alter Freund, Slartibartfaß zur Stelle und schenkt Arthur Dent und seinem Freund Ford Prefect ein Ticket zurück zu den Sternen. Doch als den Freunden klar wird, in welche Abenteuer sie sich da wieder gestürzt haben, wäre ihnen die Steinzeithöhle doch lieber gewesen.

Macht`s gut und danke für den Fisch: Band 4: Nach seinen zahlreichen Abenteuern ist Arthur Dent auf alles gefasst oder? Außer vielleicht auf die Nachricht, dass sein Heimatplanet, die Erde gesprengt wurde, und sich herausstellt, dass sie doch noch existiert, leider aber ohne Delfine, die allesamt die Erde verlassen haben. Und da ist nun auch noch plötzlich die Rede von einem Planeten, von dem Arthur Dent und seine Freunde nur eins wissen: er ist »größtenteils harmlos«. Was das wohl zu bedeuten hat? Nichts wie hin!

Einmal Rupert und zurück: Band 5: Auch im letzten Band der Kult-Trilogie in fünf Bänden geht es für Arthur Dent kreuz und quer durch die ganze Galaxis. Und auch dieses Mal lassen die Turbulenzen nicht lange auf sich warten: besorgniserregender denn je, da das Gesamtgefüge des Universums langsam Risse zu kriegen scheint … »größtenteils harmlos«?

Ich musste ja diese Tage wirklich mal überlegen, ich glaube es ist mittlerweile so um die 7 Jahre her, dass ich den ersten Band dieser Reihe gelesen habe. Damals hatten wir da in meiner Umschulung zum Fachinformatiker einen Running-Gag den ich nicht verstanden habe, weil ich diesen ersten Band Per Anhalter durch die Galaxis nicht gelesen hatte und gar nicht erst kannte. Das hatte ich dann nachgeholt und bis auf den fünften Band hatte ich dann auch in kürzester Zeit alle gelesen.

Ich fand das so saukomisch, behämmert, dösig, blödsinnig und unterhaltsam, dass ich mir vorgenommen hatte mir irgendwann mal alle Bände zuzulegen, wenn diese optisch schön aufgemacht werden, was bisher nicht der Fall war. Der Kein & Aber Verlag hat dies nun gemacht, eher minimalistisch, aber schick, im Regal sehen die Bände wirklich sehr schön aus. Auch konnte ich diese Tage nun endlich den letzten Band lesen, der gut war, allerdings im Vergleich zu den ersten zweien schwächer. Dennoch muss man das in der Gesamtheit lesen, es hat einfach einen ganz eigenen Stil von Humor, ich kann euch garantieren, dass ihr so einen coolen Blödsinn noch nicht gelesen hat, also schlagt bei dieser Auflage zu, wie gesagt, sie sieht auch noch sehr schick aus.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
90 %
Lesbarkeit
88 %
Spannungs- und Interessensbogen
85 %
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.